Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ein Highlight in der Stadtsporthalle

Handball, Oberliga Ein Highlight in der Stadtsporthalle

Der Ludwigsfelder HC empfängt in der Handball-Oberliga Ostsee-Spree am Sonnabend den MTV Altlandsberg. Auf einen ganz wichtigen Akteur wird der Club aber nach einer Knie-Operation nicht nur beim anstehenden Duell in der heimischen Stadtsporthalle, sondern wohl die gesamte Saison verzichten müssen.

Voriger Artikel
VfL Potsdam kassiert fünfte Niederlage in Folge
Nächster Artikel
Handballer reisen zum Spitzenreiter

Der Ludwigsfelder HC empfängt am Sonnabend mit Altlandsberg einen renommierten Kontrahenten.

Quelle: Julius Frick

Ludwigsfelde. Die Vorfreude war René Rose deutlich anzumerken, als er sich in einer Video-Botschaft an die Anhänger des Vereins wandte: „Es kommt das echte richtige Highlight in die Stadtsporthalle“, warb der derzeit verletzte Kapitän des Ludwigsfelder HC um Unterstützung beim Heimspiel der Handball-Oberliga Ostsee-Spree gegen den MTV Altlandsberg (Sonnabend, 18.30 Uhr). Zuvor empfängt der LHC II in der Landesliga Mitte Müncheberg/Buckow (15.30 Uhr).

In der Tat kommt mit dem MTV ein alter sportlicher Weggefährte in die Arena über dem Kaufland: Die Vertretung aus dem Landkreis Märkisch-Oderland gehört seit Jahren zu den festen Größen in der Liga und bestimmt das Niveau mit. In dieser Spielzeit liegt Altlandsberg mit 4:2 Punkten auf Rang vier: Gegen den VfL Tegel (33:17) und die SG OSC Schöneberg-Friedenau (22:18) konnte das Team Heimsiege feiern, unterlag aber bei den hochgehandelten Füchsen Berlin Reinickendorf II (24:27).

Der LHC hat bisher zwei Begegnungen in dieser Spielzeit bestritten: Einer Auftaktniederlage beim Stralsunder HV, der mit 6:0 Punkten und einer Bilanz von 99:65 Toren an der Tabellenspitze liegt, folgte gegen den Bad Doberaner SV 90 mit 34:22 ein deutlicher Heimerfolg. Nun folgt die zweite Begegnung vor heimischem Publikum in Folge. Auf Kapitän Rose, eine der Galionsfiguren des Clubs, wird das Team aus der Autobauerstadt aber nach einer Knie-Operation lange verzichten müssen. „Ich fürchte, dass ich in dieser Saison nicht mehr spielen werde“, sagt der 35-Jährige, der sich vor kurzem einem Eingriff am Knorpel unterziehen musste.

Von MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Potsdam
VfL-Kader 2016 / 2017