Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Reisestress für Drittligist VfL Potsdam

Handball, 3. Liga Reisestress für Drittligist VfL Potsdam

Der Handball-Drittligist VfL Potsdam hat am Samstag eine der längsten Auswärtsfahrten der Saison vor sich. Bereits um 8 Uhr morgens startet der Tross Richtung Flensburg, wo der DHK Flensborg die Adler erwartet (17 Uhr). Einige Potsdamer Spieler mussten unter krankheitsbedingt kürzer treten, Kapitän Jan Piske soll wieder an Bord kommen.

Voriger Artikel
VfL Potsdam siegt mit Verspätung
Nächster Artikel
VfL Potsdam hat die Spitze im Visier

Adler-Kapitän Jan Piske kehrt zurück in den VfL-Kader.

Quelle: Verein

Potsdam. Handball-Drittligist VfL Potsdam hat ein reiseintensives Wochenende vor sich. Um 8 Uhr steigt das Team am heutigen Samstag in den Bus und macht sich auf Richtung Flensburg, wo die Mannschaft um 17 Uhr auf DHK Flensborg trifft. „Wir haben eine enorm lange Reise vor uns. Mal sehen, wie wir das verkraften“, sagte Co-Trainer Sven Keck. Und Trainer Jens Deffke kündigte an: „Vielleicht werden wir eine Pause mehr einplanen, um sich zwischendurch die Beine vertreten zu können und man nicht so lange am Stück im Bus sitzen muss.“

Die Auswärtspartie beim Aufsteiger bringt einen der längsten Fahrtwege mit sich. Die Flensburger sind mit 8:6 Punkten beachtlich in die Saison gestartet und belegen derzeit Rang sieben in der Tabelle. „Als normalen Aufsteiger sollte man Flensburg nicht betrachten. Das wird auf jeden Fall ein schweres Auswärtsspiel“, sagt Deffke, der auf einige Akteure mit Zweitliga-Erfahrung verweist. Und sein Co-Trainer ergänzt: „Sie agieren mit viel Spielfreude und viel Motivation. Es wird schon eine sehr schwere Aufgabe. Das wird schon ein heißer Tanz, Flensburg spielt sehr körperbetont. Aber wir haben uns im Training darauf eingestellt.“

In den Übungseinheiten fehlten dabei einige Akteure, „wir haben einige Verletzungen und Blessuren, die wir mit ins Spiel nehmen“, sagt Deffke. Kapitän Jan Piske, der beim überzeugenden 30:25-Sieg gegen Zweitliga-Absteiger Eintracht Hildesheim wegen einer Erkältung fehlte, soll aber wieder einsatzbereit sein.

Von Stephan Henke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Potsdam
VfL-Kader 2016 / 2017