Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Vorbilder bei der Premiere

Volkslauf Vorbilder bei der Premiere

Beim 1. Intersport Olympia-Lauf machten am Sonntagvormittag 400 Teilnehmer mit – darunter auch das Team vom Kindergarten Schulplatz 1. Viele Starter aus anderen Sportarten absolvierten die Strecken über fünf und zehn Kilometer. 2500 Euro für die Parkinsonhilfe kamen zusammen.

Potsdam, brandenburger straße 52.4002488 13.0535164
Google Map of 52.4002488,13.0535164
Potsdam, brandenburger straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Olympische Atmosphäre im Stern-Center

Gut besucht: Der 1. Intersport Olympia-Lauf in Potsdam wurde gut angenommen.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Das machte deutlich Lust auf mehr! Der 1. Intersport Olympia-Lauf in Potsdam zog am Sonntagvormittag 400 Teilnehmer an und wurde bei seiner Premiere sehr gut angenommen. „Die Wahrnehmung ist absolut positiv und wir hatten ein wahnsinnig tolles Teilnehmerfeld. Ich denke, hier steckt großes Potenzial drin“, freute sich nach der Veranstaltung Sascha Dühring, Geschäftsführer von Intersport Olympia. Er selbst rannte bei der Premierenveranstaltung mit und entschied sich für das einmalige Absolvieren der Fünf-Kilometer-Runde (mit Start und Ziel auf der Brandenburger Straße), die er in etwas mehr als 27 Minuten zurücklegte.

Kindergarten-Team in der Vorbildrolle

Auch das fünfköpfige Team des Potsdamer Kindergartens Schulplatz 1 meisterte diese Strecke und zeigte sich von der Premieren-Veranstaltung ebenfalls begeistert. „Das Wetter war natürlich super und vor allem die Strecke an der Freundschaftsinsel entlang war sehr schön“, befand Kerstin Reinsberg, die Leiterin der Kindertageseinrichtung des Landessportbundes. Sie und ihre Kollegen nehmen regelmäßig als Gruppe an Läufen teil und wollen so auch ihrer Vorbildrolle gegenüber ihren Kindern gerecht werden.

Premiere mit Spendenaktion

„Leider haben wir von der Veranstaltung erst relativ kurzfristig erfahren und uns angemeldet. Sonst hätten wir, wie bei anderen Läufen, auch noch Eltern aus der Kita angesprochen und mit ihnen zusammen teilgenommen. Wir vermitteln einen bewegungsorientierten Ansatz und wollen diesen natürlich auch vorleben. Zumal wir am Donnerstag selber einen Sponsorenlauf veranstalten. Da können wir die Kinder durch unseren Lauf heute gleich noch etwas besser motivieren“, so Reinsberg, die mit ihren Kollegen ihre Medaillen und Urkunden (die jeder Teilnehmer als Erinnerung mitnehmen konnte) vom Sonntag am Dienstag mit Stolz präsentieren kann. „Neben dem Aspekt, dass man sich nach so einem Lauf natürlich auch freut, den inneren Schweinehund besiegt zu haben, hat man ja zudem auch gleich noch etwas Gutes getan.“

Positives Fazit

Für jeden teilnehmenden Läufer spendete der Veranstalter nämlich einen Euro an die deutsche Parkinson-Hilfe. „Wir sind stolz darauf, mit Hilfe unserer Sponsoren eine stattliche Summe von 2500 Euro an die Parkinsonhilfe übergeben zu können“, unterstrich Sascha Dühring. Die gleiche Summe kam auch beim Lauf in Berlin-Steglitz zusammen, der in diesem Jahr bereits zum vierten Mal stattfand. „Da es da gut geklappt hat, wollten wir die Veranstaltung auch in Potsdam platzieren und ich denke, das ist gut gelungen“, so Dühring, der die Strecke in der Landeshauptstadt sogar noch schöner fand und davon ausgeht, dass es 2017 eine Wiederholung gibt.

Aus der Potsdamer Sportfamilie nahmen bereits bei der Erstauflage viele Aktive teil und hatten ihren Spaß. So konnte man neben Sportlern vom Potsdamer Laufclub auch Vertreter aus anderen Sportarten sehen: David Michel von den Landesklasse-Fußballern der Potsdamer Kickers, eine Delegation von den Zweitliga-Footballern der Potsdam Royals und Mitglieder vom Kanu-Club ließen sich die Gelegenheit zur sportlichen Betätigung am Sonntagmorgen nicht entgehen.

Von Mirko Jablonowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.