Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Landesmeister: Alec Kohlhase und Lena Gerlieb

Sportschießen Landesmeister: Alec Kohlhase und Lena Gerlieb

Erfolgreich kehrten die Wittenberger Sportschützen von den Landesmeisterschaften in den Luftdruckdisziplinen aus Frankfurt/Oder zurück. Geschossen wurde mit der Luftpistole, Mehrschüssigen Luftpistole und dem Luftgewehr. Die Elbestädter waren mit 21 Sportlerinnen und Sportlern am Start.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Neuer Vorstand bei Einheit Perleberg

Hoch konzentriert bestritten die Prignitzer die Wettbewerbe in Frankfurt/Oder.

Quelle: Jörg Dittmann

Wittenberge. Die sportlich wertvollste Leistung schoss Alec Kohlhase mit der Mehrschüssigen Luftpistole. Er gewann die Jugendklasse männlich mit 57 von 60 Treffern. Silber holte sich hier Lucas Nicolai, Platz vier ging an Nick Elfner. Die Jugendklasse weiblich wurde von den Wittenbergerinnen dominiert. Ihnen gelang ein Hattrick. Mit Gold für Lea-Sophie Krischowski, die sich erst im Stechen gegen Lara Gerlieb (Silber) durchsetzte, und Bronze für Johanna Bethke gingen alle Medaillen dieser Konkurrenz an die Elbe, komplettiert durch einen vierten Platz für Darja Holzwart. Mit der Luftpistole erkämpfte sich Lucas Nicolai in seiner Altersklasse Silber gegen starke Sportschüler, im weiblichen Bereich holte sich Lea-Sophie Krischowki Bronze und gemeinsam mit Alec Kohlhase, der im Einzel mit Platz fünf nicht ganz zufrieden war, gab es eine weitere Silbermedaille in der Mannschaftswertung Jugend Luftpistole. Vierte in der weiblichen Jugend wurde Johanna Bethke. Einen sechsten Rang gab es noch mit der Luftpistole für Darja Holzwart und für die zweite Mannschaft mit Johanna Bethke, Lara Gerlieb und Nick Elfner. Damit konnte der Wittenberger Nachwuchs des Jugendbereiches sehr zufrieden sein, konnte er doch bisher nicht so weit vorn mitschießen, gegen das sonst stärkere Team der Schützengilde Frankfurt/Oder, dessen meiste Aktive an der Sportschule in Frankfurt/Oder trainieren und lernen.

Die Medaillengewinner der Jugend

Die Medaillengewinner der Jugend: Lara Gerlieb, Lea-Sophie Krischowski, Alec Kohlhase, Lucas Nicolai und Johanna Bethke (von links).

Quelle: Jörg Dittmann

In der Herrenklasse gab es Mannschaftssilber für die Wittenberger Schützengilde mit Matthias Hofmann (Einzel Platz 4), Thomas Gerlieb und Johannes Sibelius. Eine Einzelmedaille blieb ihnen jedoch im Gegensatz zu den Vorjahren versagt. Bei den B-Juniorinnen erkämpfte sich trotz Trainingspause Julia Neumann Bronze. Im Seniorenbereich wurde Klaus Beckendorf Sechster. Damit sind einige Fahrkarten für die deutschen Meisterschaften Ende August/Anfang September in München vergeben, einige müssen jedoch noch um eine Teilnahme bangen. Der Deutsche Schützenbund vergibt immer je Altersklasse und Disziplin eine Anzahl an Startplätzen. Diese werden dann entsprechend der Reihenfolge der geschossenen Ergebnisse aller Teilnehmer aller Landesschützenverbände heruntergezählt, so dass eine genaue Ringzahl vorher nicht festgelegt werden kann. Diese variiert von Jahr zu Jahr etwas. Sicher dabei sind Lea-Sophie Krischowski, Johanna Bethke, Alec Kohlhase, Lucas Nicolai (je zweimal) und Lara Gerlieb. Durchaus gute Chancen haben noch Nick Elfner (Mehrschüssige Luftpistole), Julia Neumann und Darja Holzwart (beide Luftpistole). Die genaue Nominierung erfolgt erst Mitte Juli.

Auch die Schüler waren am Start, für sie waren diese Wettbewerbe jedoch nur als Pokalwettkampf ausgeschrieben. Ihre Landesmeisterschaften finden erst im Juni an gleicher Stätte statt. Da die Wittenberger erst seit ganz kurzer Zeit trainieren sollte es für sie nur eine Art Schnupperkurs sein. Trotzdem gab es schon einen vierten Platz in der Mannschaftswertung für Florian Nieß, Assal Taqizada und Annkathrin Täge.

In der nächsten Zeit folgen weitere Wettbewerbe in Brück, Potsdam, Burg sowie Vereins- und Kreismeisterschaften zu Hause – für Schüler in den Luftdruckdisziplinen, für alle Älteren in den Kleinkaliberdisziplinen.

Von Jörg Dittmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.