Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Einzelkreismeister 2016 stehen fest

Tischtennis Einzelkreismeister 2016 stehen fest

Engagiert ging es bei den Kreismeisterschaften im Tischtennis in der Perleberger Rolandhalle zur Sache. Laut Marcel Kraft, dem Vorsitzenden des Kreisfachverbandes, ergab sich ein Turnier, das nicht nur eine gute Beteiligung erfuhr sondern auch auf sehr gutem sportlichen Niveau stand. Insgesamt 59 Zelluloid-Artisten stellten sich dem Kräftemessen.

Perleberg 53.0740638 11.8563484
Google Map of 53.0740638,11.8563484
Perleberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Frank Döring ist Vereinschef und Stadionsprecher

Alexander Krüger vom Pritzwalker SV ist Einzelkreismeister der Herren 2016.

Quelle: Stefan Peglow

Perleberg. Mit sieben Goldmedaillen, durchweg im Nachwuchsbereich, schnitt dabei der SV Perleberg am erfolgreichsten ab. Die Spieler das ESV Wittenberge holten vier und die des Pritzwalker SV drei Titel. Der Pritzwalker SV und Empor/Grün-Rot Wittenberge teilten sich im Doppel der Schüler B einen Titel. Wenn bei diesen Titelkämpfen auch die großen Überraschungen ausblieben, überraschte das Abschneiden von Kevin Beckendorf. Der Topspieler des ESV Wittenberge kam zwar bis in die Runde der letzten Acht, dort war dann aber gegen Alexander Krüger (Pritzwalker SV) mit 1:3 Endstation. Der Pritzwalker marschierte bis ins Finale und holte dort gegen Beckendorfs Vereinskollegen Steffen Pöhl mit 3:0 den Titel. Das PSV-Vereinsduell um Bronze gewann Vorjahressieger Tizian Beer gegen Felix Goltz mit 3:0. Einzel-Vizemeister Pöhl holte sich dann aber an der Seite seines Vereinskollegen Robert Pöhls Gold im Doppel der Herren. Bei den Damen sicherte sich Nadine Goschke (SV Perleberg) konkurrenzlos den Titel. Besonders interessant waren die Titelkämpfe bei der männlichen Jugend. Dort gewann Vincent gegen Ruben das Endspiel der Brüder Lau (ESV Wittenberge) um Gold. Ganz eng ging es um den Titel der Schüler A zu. Den Dreikampf zwischen Fynn Motzkus, Malte Basner und Linus Kautz, die jeweils ein Spielverhältnis von 4:1 hatten, entschied das Satzverhältnis zu Gunsten von Motzkus vor Basner.

Sieger und Platzierte

Schüler C weiblich, Einzel

1. Antonie Jung, SV Perleberg

Schüler C männlich, Einzel

1. Ludwig Garlin, Pritzwalker SV

Schüler B weiblich, Einzel

1. Mariella Steddin, SV Perleberg

2. Philine Schulenburg, SV Perleberg

Schüler B weiblich, Doppel

1. Schulenburg/Steddin, SV Perleberg

Schüler B männlich, Einzel

1. Conrad Neumann, SV Perleberg

2. Janik Brendicke, Empor Wittenberge

3. Finn Basner, SV Perleberg

Schüler B männlich, Doppel

1. Brendicke/Garlin, Empor/Pritzwalk

2. Laurenz Konzemann/F. Basner, Plbg.

Schüler A männlich, Einzel

1. Fynn Motzkus, SV Perleberg

2. Malte Basner, SV Perleberg

3. Linus Kautz, SV Perleberg

Schüler A männlich, Doppel

1. Motzkus/M. Basner, SV Perleberg

2. Nürnberg/ Schnaars, SV Perleberg

Jugend weiblich, Einzel

1. Antonia Gehrke, ESV Wittenberge

2. Ronja Kirchner, SV Perleberg

Jugend männlich, Einzel

1. Vincent Lau, ESV Wittenberge

2. Roben Lau, ESV Wittenberge

3. Patrick Brietzke, Pritzwalker SV

Jugend männlich, Doppel

1. Lau/Lau, ESV Wittenberge

2. Aaron/Conrad Neumann, ESV Wittb.

3. T. Weber/Antonia Gehrke,  ESV Wittb.

Damen, Einzel

1. Nadine Goschke, SV Perleberg

Herren, Einzel

1. Alexander Krüger, Pritzwalker SV

2. Steffen Pöhl, ESV Wittenberge

3. Tizian Beer, Pritzwalker SV

Herren, Doppel

1. Pöhls/Pöhl, ESV Wittenberge

2. Plack/Beckendorf, ESV Wittenberge

3. Beer/D. Watschke, Pritzwalker SV

Von Eckard Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.