Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Badminton-Kreismeister stehen fest

Offene Titelkämpfe Badminton-Kreismeister stehen fest

Die offenen Prignitzer Kreismeisterschaften im Badminton wurden auch in diesem Jahr vom Pritzwalker SV organisiert und in der Dömnitzstadt durchgeführt. An dem sportlichen Kräftemessen beteiligten sich Spieler aus fünf Vereinen.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Google Map of 53.1497201,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Prignitz-Cup feiert 2016 die zehnte Auflage

Die drei besten im Herreneinzel: Dieter Jähnert, Daniel Winkler und Felix Radzimski (von links).

Quelle: Heidi Wulff

Pritzwalk. Auch wenn es um Titel ging waren die offenen Prignitzer Kreismeisterschaften im Badminton für alle Teilnehmer ein sehr angenehmer Sporttag. Wie in den letzten Jahren, so wurden auch diesmal die Titelkämpfe vom Pritzwalker SV (PSV) organisiert und in der Quandthalle der Dömnitzstadt durchgeführt. An dem sportlichen Kräftemessen beteiligten sich 24 Spielerinnen und Spieler aus fünf Vereinen. Leider waren Badmintonspieler aus dem befreundeten Mormant (Frankreich), obwohl sie reges Interesse bekundet hatten, nicht angereist.

Gespielt wurde um die Titel im Doppel der Damen und Herren, im Mixed sowie im Einzel der Damen und Herren. In allen Begegnungen gingen die Damen und Herren sehr engagiert zur Sache. Insgesamt wurden in den fünf Disziplinen 58 umkämpfte Spiele ausgetragen: acht im Mixed, sieben im Herrendoppel (HD) und drei im Damendoppel (DD). In den Herreneinzeln (HE) wurden acht und in den Dameneinzeln (DE) vier Spiele ausgetragen. Die Mixedkonkurrenz wurde von den PSV-Spielern dominiert. Platz eins belegten Zeiger/Richter PSV Pritzwalk. Den Vizemeistertitel sicherte sich mit Jähnert/Prescher ein im doppelten Sinne gemischtes Doppel, denn die Akteure kamen aus Pritzwalk und Rostock. Bronze ging an Winkler/Gerth, ein reines PSV-Duo. Platz vier belegten Wittke/Wulff (Rostock/Pritzwalk).

Im Herrendoppel war die Verteilung der ersten Plätze ausgewogener. Platz eins erkämpften sich Winkler/Zeiger (Pritzwalker SV) vor Jähnert/Radzimski (PSV Rostock) und Oeser/Schütt (Mecklenburger SV). Die Erstplatzierten im Doppel der Damen waren Richter/Prescher (Rostocker PSV). Den Silberrang eroberten sich Richter/Prante (Pritzwalker SV/Mecklenburger SV). An dritter Stelle lagen Gerth/Wulff vom Pritzwalker SV.

Das Dameneinzel war schnell ausgespielt. Kristin Richter (Rostock) siegte vor Anja Richter und Regina Gerth (beide Pritzwalk).

Das Herreneinzel war hart umkämpft, was sich auch darin widerspiegelte dass in vielen Spielen die Entscheidung erst im dritten Satz fiel. Unterm Strich war es eine kräftezehrende Angelegenheit. Letztlich siegte der Pritzwalker Daniel Winkler vor den beiden Rostockern Oliver Jähnert und Felix Radzimski.

Von den Turnierteilnehmern gab es nach den Wettkämpfen ein großes Dankeschön für alle Helfer, die einen reibungslosen Ablauf unterstützten, besonders für Jupp und Norbert Zimmer sowie Peter Hentschel, die das Turnier bestens leiteten. Petra Zimmer hatte die Versorgung der Aktiven gut im Griff.

Von Heidi Wulff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.