Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Andreas Kohls und Christian Greve legen vor

Beachrangliste Prignitz Andreas Kohls und Christian Greve legen vor

Einen guten Einstand verzeichneten die Verantwortlichen des Prignitzer Volleyball-Verbandes und SV Freizeit-Park Wittenberge bei der Eröffnung der Beachrangliste auf der Anlage am Wittenberger Friedensteich. An den ersten beiden Spieltagen beteiligen sich 27 Duos an den Vergleichen.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Marcel Kraft ist neuer Kreisverbands-Chef

Am Wittenberger Friedensteich hat wieder die Beachvolleyballsaison begonnen.

Quelle: Reiner Schwarz

Wittenberge. Einen guten Einstand verzeichneten die Verantwortlichen des Prignitzer Volleyball-Verbandes und SV Freizeit-Park Wittenberge bei der Eröffnung der Beachrangliste auf der Anlage am Wittenberger Friedensteich. An den ersten beiden Spieltagen beteiligen sich 27 Duos an den Vergleichen. Es führen nach beiden Spieltagen Andreas Kohls/Christian Greve mit 20 Punkten, gefolgt von Kevin Wagner/Gordon Lahno (14), Mike Laskewitz/Sebastian Gerloff (11), Tobias Peuler/Tom Maetze (11), Axel Richert/Andreas Ditten (10) und Tim Stuttkewitz/Conrad Ahrendt (9).

Bei den Mixed-Teams führen Hannah Dittmann/Carl Siegmann mit 5 Punkten vor Sarah Penning/Marcel Lüders (4) und Sophie Strietzbaum/Rico Trömer (3).

Kohls/Greve dominierten am Strand des Wittenberger Friedensteiches am ersten Spieltag mit acht Siegen. Besancon/Dieckmann leisteten sich eine Niederlage gegen Kohls/Greve mit 15:21 und belegten gemeinsam mit Wagner/Lahno den zweiten Platz. Guido Rosenau und Stefan Alf spielten ein gutes Turnier. Das Duo verlor zum Auftakt gegen Laskewitz/Gerloff mit 9:21 recht klar. Mit dem gleichen Ergebnis gewann es danach gegen David Bartoll/Dennis Zülke. Die Siegesserie ging weiter, 21:14 gegen Peuler/Maetze. Nicht ins Spiel fanden sie gegen Wagner/Lahno und verloren das Match mit 16:21.

Am zweiten Spieltag spielten Kohls/Greve wie aus einem Guss und landeten zehn Siege. Dahinter platzierten sich Wagner/Lahno (6), Opitz/Burghardt (5), Maetz/Peuler (5), Laskewitz/Gerloff (5) und Richert/Ditten (5). Die spannendste Begegnung des Tages gab es zwischen Opitz/Burghardt und Laskewitz/Gerloff. Nach einer 7:4-Führung von Laskewitz/Gerloff glichen Burghardt/Opitz zum 10:10 aus. Danach ging es Punkt um Punkt. Ein erfolgreicher Angriff von Max Opitz brachte dann den 22:20-Erfolg. Das Spitzenspiel zwischen Kohls/Greve und Laskewitz/Gerloff ging knapp für Kohls/Greve (21:19) aus. Gegen Wagner/Lahno hatten sie hingegen keine Probleme und gewannen klar mit 21:12 Bällen.

Von Reiner Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.