Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Drei Pokale für Maik Dieckmann

Beachvolleyball Drei Pokale für Maik Dieckmann

Die Beachvolleyball-Rangliste im Kreis Prignitz ist nach 14 Spieltagen beendet. Bei den Herren sicherte sich das Duo Maik Dieckmann/Mathias Besancon den Titel am Netz im Sand. Im Mixed stehen Lisa Mattheus und Lutz Mattheus ganz oben, in den Jugendklassen gingen die Siegerpokale an Robin Dröge und Jan Bensch sowie Sophie Strietzbaum und Meike Jäger.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Nachwuchs soll drittes ESV-Team verstärken

Die Sieger der Beachrangliste 2015: links Maik Diekmann, Primus bei den Herren.

Quelle: Reiner Schwarz

Wittenberge. An den Spielen der Rangliste beteiligten sich insgesamt 62 Duos, darunter 19 Mixed- und vier Damenteams. „Das ist eine gute Beteiligung und eine Steigerung gegenüber 2014 um acht Teams“, zog Rainer Rogner, Beachwart des Prignitzer Volleyballverbandes (PVV), ein positives Fazit. Seiner Ansicht nach standen die Spiele in dieser Saison auf einem guten Niveau.

Erfreulich war auch die Teilnahme von Sportlern aus den Bereichen Fußball, Handball und Leichtathletik. Auf den Anlagen am Wittenberger Friedensteich fanden die Aktiven gute Voraussetzungen vor. Es geht aber noch besser. Die beste Tageswertung erspielten Maik Dieckmann/Mathias Besancon sowie Mike Laskewitz/Sebastian Gerloff mit je 10 Siegen. Am Ende erreichten Dieckmann/Besancon in der Gesamtwertung 86 Punkte. Christian Greve/Andreas Kohls belegten mit 81 Punkten den zweiten Platz, auf Rang drei folgten Hannes Burkhardt/Max Opitz (71). Für Laskewitz/Gerloff blieb mit 67 Zählern nur der undankbare vierte Platz. In der Einzelwertung der Herren blieb der Ausgang bis zum letzten Spieltag offen. Nach dem Abschluss der Partien lag Maik Dieckmann mit 122 Punkten auf Platz eins und verwies Christian Greve (114) auf Rang zwei. Dahinter folgt Mathias Besancon. Insgesamt erspielten sich 67 Herren Punkte für die Wertung. Im Mixed-Feld setzten sich Lisa Mattheus/Lutz Mattheus mit 36 Punkten vor Jenny Heinrich/Mauk Dieckmann (18) sowie Sahra Penning/Marcel Lüders (17) durch. In der Damen-Einzelwertung landete Jenny Heinrich mit 45 Punkten ganz vorn, dicht gefolgt von Lisa Mattheus und Karo Feldmann mit je 36 Zählern. Insgesamt 16 Damen sammelten hier Punkte.

Von Reiner Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.