Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Pritzwalker bei Landesmeisterschaft vertreten

Schulschach Pritzwalker bei Landesmeisterschaft vertreten

Die brandenburgische Schulschach-Landesmeisterschaft bildete in diesem Jahr den Saisonhöhepunkt für die Pritzwalker Schüler. Sie kehrten mit guten Resultaten aus Fredersdorf in die Prignitz zurück.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Google Map of 53.1497201,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Pritzwalker Handball Club siegt in Wittstock

Fynn Falkenhagen, hinten links, und Niklas Rohde, vorn links, gelangen jeweils fünf Siege in sieben Partien.

Quelle: privat

Pritzwalk. Mit guten Ergebnissen kehrten die Pritzwalker Mannschaften von den Schulschach–Landesmeisterschaften aus Fredersdorf zurück. Für alle 16 Mitglieder der Schach-AG des Pritz-walker Gymnasiums war diese Teilnahme wieder ein besonderer Saisonhöhepunkt.

Mit Unterstützung der Eltern machten sie sich auf die lange Reise zum Austragungsort südöstlich von Berlin. Schon etwas gestresst von den Strapazen der Anreise, nicht zuletzt wegen einer Autopanne und dem daraus resultierenden Fahrzeugwechsel, erreichten dann auch die letzten Spieler etwas verspätet den Wettkampfort.

In der Wettkampfklasse (WK) III erreichte die Mannschaft des Pritz-walker Gymnasiums nach Siegen über die Vertretungen des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheide und des Max-Steenbeck-Gymnasiums Cottbus den vierten Platz. In den weiteren Auseinandersetzungen war es oftmals der Zeitfaktor, der ein noch besseres Ergebnis verhinderte. Trotz vielfältigen Figurenvorteils in den einzelnen Partien gelang den Spielern oftmals nicht der Sieg vor Ablauf der Zeit. Gerade auch in der Auseinandersetzung gegen die später drittplatzierte Mannschaft vom Bernhardinum-Campus Fürstenwalde wurden so wertvolle Punkte verschenkt. Sieger wurde die Vertretung vom Barnim-Gymnasium Bernau vor der Mannschaft des Leibniz-Gymnasiums Potsdam gegen die die Pritzwalker jeweils unverdient deutlich unterlagen.

In der WK IV gab es unter den 21 teilnehmenden Mannschaften gleich zwei Pritzwalker. Neben einem Team des Gymnasiums ging auch eine Mannschaft der Friedrich-Ludwig-Jahn Grundschule an den Start. Nach drei Siegen, einem Remis und drei Niederlagen belegten die Gymnasiasten am Ende einen guten elften Platz. Noch besser machten es die nicht in Bestbesetzung antretenden Pritzwalker Grundschüler, die zwar vom späteren Sieger aus Wandlitz eine deutliche Niederlage bezogen, mit drei Siegen und drei Unentschieden am Ende aber einen guten fünften Platz belegten. Besonders in ihren Spielen gegen die Mannschaften von der Waldschule Potsdam und vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus gaben die Pritzwalker mögliche Siege aus der Hand. Eifrigste Pritzwalker Punktesammler waren Marten Groß mit sechs von sieben Siegen und Paul Scharies, der 5,5 Punkte für sein Team holte.

Im mit 45 Mannschaften stärksten Starterfeld der WK  G, für Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 versuchte sich ebenfalls eine Mannschaft der Jahn-Grundschule zu behaupten. Nach vier Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen belegten die Pritzwalker Grundschüler schließlich Platz elf. Den jungen Spielern waren in ihren letzten Partien die Strapazen des langen Turniertages anzumerken. Im Spiel gegen die späteren Zweiten, die Grundschüler aus Hennickendorf, fehlte es an der nötigen Konzentration. Fynn Falkenhagen und Niklas Rohde gelangen je fünf Siege in ihren sieben Partien.

Von Hartmut Philipp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.