Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgerkönigsschießen auf dem Sommersberg

Schützengilde Pritzwalk Bürgerkönigsschießen auf dem Sommersberg

Zum dritten Mal wird in Pritzwalk das Bürgerkönigsschießen durchgeführt. Mit diesem Wettkampf können sich Schießsportinteressierte aus der Stadt und Umgebung auf der Schießanlage auf dem Sommersberg in dieser Sportart ausprobieren und versuchen, Bürgerschützenkönig zu werden.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Google Map of 53.1497201,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Saisonstart für Prignitzer Beachvolleyballer

Eine solche Bürgerkönigsscheibe mit seinen erzielten Treffern erhält jeder Teilnehmer nach dem Wettkampf.

Quelle: Hans Werner Boddin

Pritzwalk. Zum dritten Mal wird in einer Gemeinschaftsaktion der Stadt und der Schützengilde Pritzwalk das Bürgerkönigsschießen durchgeführt. Der Wettbewerb, in den neunziger Jahren gern von den Bürgern der Stadt angenommen und dann lange in Vergessenheit geraten, ist wieder zu einem festen Bestandteil der Pritzwalker Festtage geworden. Mit diesem Wettkampf können sich Schießsportinteressierte aus der Stadt und Umgebung auf der Schießanlage auf dem Sommersberg in dieser Sportart ausprobieren und versuchen, Bürgerschützenkönig in einer von drei Wertungsgruppen zu werden. Die einzige Teilnahmebedingungen sind, dass die Teilnehmer am Wettkampf nicht Mitglied in einem Schützenverein sind und 2,50 Euro Startgeld entrichten.

Die Schützengilde der Dömnitzstadt stellt die Wettkampfwaffen und Munition, zahlt die Versicherung für die Schützen und betreut die Wettkämpfer mit sachkundigen Schießleitern. Der Wettkampf findet auf der Schießanlage Sommersberg der Schützengilde Pritzwalk 1990 statt. Geschossen wird mit einem Kleinkalibergewehr auf eine speziell angefertigte „Bürgerkönigsschützenscheibe“. Interessierten wird an insgesamt sechs Tagen, vor den Festtagen, die Möglichkeit geboten, nach einem Probeschießen fünf Wertungsschüsse auf die „Bürgerkönigsscheibe“ abzugeben. Nach Auswertung der Ringzahl geht die Zielscheibe in das Eigentum des Schützen über.

Geschossen werden kann an den Freitagen 19. und 26. Mai, an den Sonnabenden 20. und 27. Mai, jeweils von 15 bis 18 Uhr sowie an den Sonntagen 21. und 28. Mai zu den regulären Öffnungszeiten des Schießstandes von 9 bis 12 Uhr. In diesen Zeiten können auch Fragen zum Vereinsleben in der Schützengilde gestellt und das Vereinshaus mit der Schießanlage besichtigt werden.

Die Auswertung des Bürgerkönigsschießens erfolgt am 10. Juni (Sonnabend) gegen 15 Uhr auf der Hauptbühne der Pritzwalker Festtage auf dem Marktplatz. Dort werden neben dem Schützenkönig der Schützengilde auch die Sieger des Wettschießens „Bürgerschützenkönig 2017“ in den Wertungskategorien „König“, „Königin“ und „Jugendkönig“ geehrt.

Die Sieger erhalten neben ihren Urkunden und Siegerpokalen auch Sachpreise, die von Firmen und Händlern aus der Stadt zur Verfügung gestellt werden. Der Bürgermeister der Stadt Pritzwalk, Wolfgang Brockmann, hat für die drei Wertungsklassen attraktive Wanderpokale gestiftet, die den Siegern des Bürgerschützenkönigsschießens für ein Jahr übergeben werden.

Von Hans Werner Boddin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.