Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Prignitzer hoffen auf eine Überraschung

Deutsche Kegel-Meisterschaft in Cuxhaven Prignitzer hoffen auf eine Überraschung

In Cuxhaven messen sich die besten deutschen Kegler. Mit dabei sind auch einige Kegler aus der Prignitz. Die ganz vorderen Plätze sind wohl für die meisten eher unrealistisch, aber einem werden dann doch Chancen für das Finale eingeräumt.

Voriger Artikel
Hart umgekämpfter Sieg für PSV-1
Nächster Artikel
Sportler bewältigen "die grüne Hölle" in Krakow

Der Seedorfer Frank Wilke startet im Mixed- und Team-Wettbewerb der Herren.

Quelle: Torsten Gottschalk

Perleberg . Seit Donnerstag bis zur Abschlussfeier am Sonntag werden die 88. Deutschen Meisterschaften Bohle im Cuxhavener Kegelzentrum mit den Einzel- und Paarwettbewerben fortgesetzt. Als erstes Prignitzer Team geht die Perleberg-Seedorf-Kombination Heike Bolzmann und Frank Wilke im Mixed-Wettbewerb ins Rennen. Bei der starken Konkurrenz dürfte die Qualifikation für die Endrunde der besten zwölf Paare für das Brandenburger Meisterduo schon als Erfolg zu werten sein.

Das Herren-Vizelandesmeisterteam des Prignitzer KV nimmt am Freitagnachmittag den Kampf um Medaillen mit der deutschen Bohlekeglerelite auf. „Wir sind sicher nur Außenseiter“, meint Frank Wilke, der zusammen mit seinen Vereinskollegen Hans Fulczynski, Rainer Pagels und Sebastian Rönning vom SVL Seedorf sowie Ersatzmann Marcus Derlig (Hertha Karstädt) im Teamwettbewerb antritt.

Max Jannasch vom Karstädter Landesligateam steigt dann am Sonnabend als letzter Prignitzer in die Meisterschaft ein. Dem Brandenburger Landesmeister der Junioren werden durchaus berechtigte Chancen eingeräumt, sich für das Finale der besten Zwölf am Sonntag zu qualifizieren. 

Von Torsten Gottschalk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.