Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Stephan Krakow gewinnt den langen Kanten

Leichtathletik Stephan Krakow gewinnt den langen Kanten

Die 27. Auflage des Perleberger Rolandlaufes erfuhr bei schönem Wetter eine gute Beteiligung mit tollen Zeiten. Der Lauf wurde erstmals direkt im Tierpark der Kreisstadt ausgerichtet. Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura schickte 185 Läufer und Walker auf die Strecken. Die schnellsten Läufer kamen aus der Prignitz.

Perleberg 53.0740638 11.8563484
Google Map of 53.0740638,11.8563484
Perleberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Schach-Spielgemeinschaft landet auf Rang fünf

Die Pokalsieger des 27. Perleberger Rolandlaufes (v. l.): Stephan Krakow, Jessica Eckert, Birgit Böhm und Jörg Schulze.

Quelle: Stefan Peglow

Perleberg. Besser hätte das Wetter nicht sein können. Sonnenschein empfing die Rolandläufer am Sonntag, und die Temperaturen blieben den Vormittag über im idealen Bereich für Läufer. So kamen auch recht gute Zeiten zustande. Unter den Siegern waren alte Bekannte: Sowohl Stephan Krakow (1:13:14 h/M20/Perleberg) als auch Birgit Böhm (1:38:32 h/W55/Pritzwalker Lauftreff) haben bereits Pokale beim Lauf gewonnen; sie waren die Schnellsten über 20 Kilometer. Jessica Eckert (49:20/W30/In Bestform) und Jörg Schulze (38:27 min/M50/LT Bentwischer Wald Wittenberge) dominierten die 10-Kilometer-Distanz. Damit blieben alle Siegerpokale für die langen Kanten in der Prignitz. Die klassische Rolandrunde von 6,6 Kilometern bewältigten ebenfalls zwei Prignitzer, Nathalie Loock (29:13 min/U14/Perleberg) und Marcus Baumann (27:57 min/M30/KSV Prignitz) am schnellsten.

Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura hatte die 185 Läufer und Walker nacheinander auf die unterschiedlichen Strecken geschickt. Die ältesten Teilnehmer waren einmal mehr der Pritzwalker Ernst Wehrstedt (M80) und die Wittenbergerin Annelore Brandt (W70), während die fünfjährigen Mädchen Frieda und Lilly nach zwei Kilometern als jüngste Teilnehmerinnen über die Ziellinie gingen.

„Ich finde es super, dass so viele Läufer den Weg zu uns gefunden haben“, freute sich Bürgermeisterin Jura über die große Resonanz auf die Veranstaltung, die erstmals komplett im Perleberger Tierpark ausgerichtet wurde. „Aber wann sonst kann man an einem Sonntagmorgen, bei bestem Frühlingswetter, durch unseren Tierpark laufen?“, bemerkte sie bei der Begrüßung der Teilnehmer.

Die waren von der Atmosphäre genauso begeistert wie von den Strecken, zumal die Veranstalter um die federführenden Wirtschaftsjunioren Prignitz, Sparkasse Prignitz, Stadt Perleberg und Märkische Allgemeine mit ihren Helfern ganze Arbeit geleistet hatten. Einmal mehr verdienten sich Holger Schelle und seine Kameraden von den Freiwilligen Feuerwehren für ihren Einsatz ein Lob.

Die auf den 20- und 6,6-Kilometer-Strecken erzielten Resultate fließen in die Wertung des Prignitz-Cups ein. Den aktuellen Stand gibt es unter pritzwalker-lauftreff.de, alle Resultate zum Roland-Lauf unter tollense-timing.de.

Von Stefan Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.