Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Erhorn und Bruhns starten in Leipzig

Internationales Reitturnier Erhorn und Bruhns starten in Leipzig

Die 17-jährige Julia Erhorn aus Kletzke wird am Donnerstag, 14. Januar, auf dem internationalen Reitturnier „Partner Pferd“ in den Messehallen Leipzig an den Start gehen. Sie hat sich für das Finale des Eggersmann-Junior-Cup 2016 qualifiziert.

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Google Map of 51.3396955,12.3730747
Leipzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Spitzenposition auswärts verteidigt

Julia Erhorn ist Finalistin im Eggersmann-Junior-Cup.

Quelle: Andreas Pantel

Leipzig. Nachwuchsreiter und -reiterinnen bis 18 Jahre aus den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommer, Berlin, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt konnten sich auf diversen Turnieren für das Finale um den Eggersmann-Junior-Cup qualifizieren. Jeweils der Sieger und der Zweitplatzierte in den Springprüfungen der Klasse M dürfen nun beim Finale auf internationalem Parkett starten. Noch am Mittwochabend erhalten die jungen Reiterinnen und Reiter die Möglichkeit, im Parcours vor beeindruckender Zuschauertribüne an einem Training mit Nationenpreisreiter Holger Wulschner teilzunehmen. Diese Gelegenheit wird auch die Prignitzer Schülerin nutzen. Beinah wäre der Traum vom Start in Leipzig geplatzt. „Leider wurde das Pferd, mit dem sich Julia qualifiziert hatte, verkauft“, bedauert Vater Sven Kirsch. Aber Thomas Kann, Julias Trainer, griff der Reiterin unter die Arme und stellte ihr bereits am vorigen Wochenende die neunjährige Mecklenburger Stute Cypriana zur Verfügung. Bei ihrem ersten Turnierstart mit diesem Pferd wurde es am Sonnabend in einer Springprüfung der Klasse  M* in Prussendorf gleich ein zehnter Platz in der zweiten Abteilung bei insgesamt 67 Starterinnen. Mit einem leichten Fehler beendete die Abiturientin des Perleberger Arnold-Gymnasiums am Sonntag die zweite M-Springprüfung. So kann Julia Erhorn mit einem guten Gefühl in die sächsische Messestadt fahren. „Ich möchte die beiden Prüfungen dort gut beenden. Ich fahre nicht nach Leipzig, um Letzte zu werden“, sagte die Reiterin des RFV Uenze selbstbewusst. Seit 2003 sitzt sie im Sattel, 2004 war ihr erster Turnierstart. Damals war die Kleine mit dem langen blonden Zopf mit ihrem Pony Lady Loo erfolgreich in der Prignitz un-terwegs. Auf der Hippologica in Berlin wurde Erhorn im Dezember zusammen mit Chantal Rose und Lukas Burmeister (beide RSG Pritzwalk) in den D-Kader Springen (Junioren) des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg berufen. Seit vielen Jahren ist sie im Springsattel unterwegs und seit vorigem Jahr nach der Schule auf der Reitanlage von Thomas Kann in Viesecke zu finden. Irgendwie möchte sie ihr Hobby auch zum Beruf machen. Aber sie wählt einen anderen Weg, als viele andere Reiterinnen. Sie bewirbt sich um einen Studienplatz bei der Polizei – um danach zur berittenen Polizei zu finden. Erst einmal steht aber in diesem Jahr das Abitur an.

Mit Robert Bruhns (RC Quitzow) wird ein weiterer Prignitzer in Leipzig starten. Bruhns hat sich für den Seineke-Partner-Pferd-Cup sowie für das Finale der German Horse Pellets Tour qualifiziert. Der Prignitzer Berufsreiter wird am Donnerstag und Freitag auf dem internationalen Reitboden an den Start gehen. Da heißt es Daumen drücken für die Prignitzer!

Von Christine Pantel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.