Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Goldmedaillen für die Wittenberger Gilde

SGi Wittenberge Fünf Goldmedaillen für die Wittenberger Gilde

Bei den Landesmeisterschaften der Sportschützen in den Disziplinen Sportpistole, Zentralfeuerpistole und Standardpistole am Olympiastützpunkt Frankfurt/Oder gingen die Sportler der Wittenberger Schützengilde 16-mal an den Start und holten 14-mal Edelmetall, darunter gleich fünf Landesmeistertitel.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
19. Reit-, Spring- und Fahrturnier in Putlitz

Doppelsieg für die Wittenberger Jugendteams mit der Sportpistole: Darja Holzwart, Nick Elfner und Johanna Bethke gewannen Silber, Lea-Sophie Krischowski, Alec Kohlhase und Lucas Nicolai (von links) holten sich den Landesmeistertitel.

Quelle: Jörg Dittmann

Wittenberge. Als erste Wittenberger Schützin setzte Julia Neumann im Sportpistolenwettbewerb mit der Goldmedaille in der Altersklasse (AK) Juniorinnen B Maßstäbe. Anschließend gab es in der gleichen Disziplin in der Herrenklasse einen Hattrick für die Prignitzer: Steffen Schröder, Thomas Gerlieb und Karlo Pretzat ließen dem übrigen Starterfeld keine Chance und holten alle Medaillen in ihre Heimatstadt. Damit wurden sie auch in der Mannschaftswertung unangefochten Landesmeister. Platz sechs im Einzel erkämpfte sich zusätzlich noch Johannes Sibelius.

Einen Doppelsieg in der Klasse Jugend männlich sicherten sich Alec Kohlhase und Lucas Nicolai, Nick Elfner verfehlte als Vierter Bronze nur denkbar knapp. In der Kategorie weibliche Jugend gewann Johanna Bethke als beste Wittenbergerin Silber hinter einer Frankfurter Schützin. Bronze ging ebenfalls nach Wittenberge. Lea-Sophie Krischowski holte Platz drei vor Teamkameradin Darja Holzwart. In der Mannschaftswertung wurden Alec Kohlhase, Lea-Sophie Krischowski und Lucas Nicolai Goldmedaillengewinner. Die zweite elbestädtische Vertretung mit Johanna Bethke, Nick Elfner und Darja Holzwart errang Silber vor Frankfurt/Oder I. In der Seniorenklasse erkämpfte sich Klaus Beckendorf mit der Sportpistole Silber, mit der Zentralfeuerpistole gab es für ihn Bronze. Karsten Mertsch startete zeitgleich in den Großkaliberdisziplinen in Cottbus. Sein größter Erfolg war ebenfalls eine Silbermedaille bei den Altersherren mit der Pistole .45ACP.

Damit sind die Landesmeisterschaften für die Wittenberger beendet. Jetzt warten alle auf die Nominierung für die Deutschen Meisterschaften im August und Anfang September in München. Auf Grund ihrer Ergebnisse sind die Herrenmannschaft und die beiden Jugendvertretungen, Julia Neumann und Karsten Mertsch sicher dabei. Alle anderen müssen noch hoffen, dass das Limit nicht höher ist als die geschossenen Ergebnisse. Mit fünf Landesmeistertiteln, sechs Silber- und drei Bronzemedaillen blicken die Elbestädter auf eine beachtliche Erfolgsbilanz dieser Titelkämpfe zurück.

Von Jörg Dittmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.