Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Starke Mecklenburger

Gäste bestimmen beim 16. Prignitzer Schach-Jugendturnier das Niveau Starke Mecklenburger

Merle Naujok vom Schachverein Blau-Weiß Grevesmühlen und Adrian Focke von den Schachfreunden Schwerin gewannen in ihren Altersklassen die Titel beim offen ausgeschriebenen 16. Schach-Jugendturnier des Kreises Prignitz.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Prignitzer fischen Medaillen

Sehr konzentriert ging es in allen fünf Spielrunden zur Sache.

Quelle: Christiane Blume

Wittenberge. Insgesamt 32 Kinder und Jugendliche aus Grevesmühlen, Lübeck, Gadebusch, Schwerin, Pritz-walk, Wittenberge und Perleberg fanden sich am vergangenen Wochenende am Friedensteich in Wittenberge ein, um bei guten Spielbedingungen im Freizeitkomplex der Freizeit-Park Wittenberge GmbH in den Altersklassen U12 und U16 um vordere Platzierungen in dem vom Kreisschachbund veranstalteten Jugendturnier zu kämpfen. Gespielt wurden in jeder Altersgruppe fünf Runden, wobei die ersten drei Runden am Sonnabend und die letzten zwei Runden am Sonntag ausgetragen wurden.

In der Alterklasse U12 gingen 19 Teilnehmer an den Start. Ein echter Turnierfavorit war in dieser Konkurrenz nicht auszumachen. So wechselte dann auch die Führung von Runde zu Runde. Vor der letzten Runde konnten sich noch sechs Spieler Hoffnung auf den Turniersieg machen. Die besten Aussichten auf den ersten Platz hatten jedoch die punktgleich führenden Niklas Bennett Senechal, Merle Naujok und Yannick Focke. Nachdem der für den Lübecker SV spielende Senechal sich in der letzten Runde mit seinem Kontrahenten frühzeitig auf ein Remis geeinigt hatte, musste die Entscheidung um den Turniersieg im direkten Duell zwischen der Grevesmühlenerin Merle Naujok und dem Schweriner Yannick Focke fallen. Hier zeigte die Westmecklenburgerin dann ihre gewachsene Spielstärke und sicherte sich mit einem verdienten Erfolg den Siegerpokal. Niklas Bennett Senechal konnte sich über den zweiten und Lennart Pfennigschmidt über den dritten Platz freuen.

13 Teilnehmer waren in der Altersgruppe U16 gemeldet. Mit der höchsten Wertzahl ging der Schweriner Adrian Focke als Favorit an den Start. Doch auch der Titelverteidiger Lars Karrasch aus Gadebusch wollte bei der Titelvergabe wieder ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Der Turnierfavorit erwies sich dann als zu stark für das restliche Teilnehmerfeld. Mit vier Siegen in Folge lag Adrian Focke vor der letzten Runde mit einem Punkt Vorsprung souverän in Führung. Nur der Vorjahressieger Karrasch konnte noch einigermaßen mithalten, hatte aber bereits zwei halbe Punkte abgeben müssen. In der letzten Runde kam im direkten Vergleich der beiden Führenden dann aber keine Spannung mehr auf. Mit einer schnellern Punkteteilung sicherten sich Adrian Focke und Lars Karrasch ihre vorderen Plätze. Der Schweriner Arne Schmidt erspielte sich mit seinem Sieg in der letzten Runde noch den dritten Platz.

Für die Teilnehmer des Turniers stand nicht nur das Schachspielen auf dem Programm. Am Friedensteich konnte sich jeder bei schönem Wetter am Strand beim Fußball- oder Volleyballspielen, beim Tischtennis, Minigolf oder Baden ordentlich austoben und sich so vom Turnierstress erholen.

Von Christian Blume

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.