Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Über 300 Starter bei Pritzwalker Frühjahrscross

Prignitzer Schulwettbewerb Über 300 Starter bei Pritzwalker Frühjahrscross

Beim Frühjahrscross der Prignitzer Schulen gingen am Mittwoch über 300 Schülerinnen und Schüler an den Start. An dem Wettkampf im Hainholz der Dömnitzstadt Pritzwalk beteiligten sich 16 Schulen des Landkreises. Für die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse gab es Medaillen, für die Grundschulen zusätzlich eine Pokalwertung, die die Jahnschule Pritzwalk gewann.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Google Map of 53.1497201,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Birgit Böhm verbessert ihren Kreisrekord

In rasantem Tempo starteten alle Läuferinnen und Läufer auf die Cross-Strecken durch den Pritzwalker Hainholz.

Quelle: Stefan Peglow

Pritzwalk. Wenn der Frühjahrscross der Prignitzer Schulen angesagt ist, dann geht es im Hainholz der Dömnitzstadt zur Sache. So auch am Mittwoch. Wer sich gegen 10 Uhr dem Pritzwalker Schwimmbad näherte, dem hallte die lautstarke, stimmige Begrüßung der gut 300 Crossteilnehmer aus 16 Schulen des Landkreises entgegen. Dass es ein gelungenes Kreisfinale unter dem Motto „Jugend trainiert für Olympia“ wurde, dafür hatten Schulsportberater Frank Dannehl, Volker Hoffeins und Birgit Böhm vom hiesigen Goethe-Gymnasium und auch die Stadt Pritzwalk einmal mehr gesorgt. Und die Jungen und Mädchen garantierten mit ihrem Einsatz und Talent den sportlichen Erfolg. 22-mal schickte Dieter Ewert, der das erste Mal die Startpistole beim Frühjahrscross bediente, die jungen Sportler auf die Strecke. Die lieferten sich vom Start weg feurige Laufduelle. Für die ersten Drei jeder Wettkampfklasse gab es Medaillen und für die Grundschulen war ein Pokal-Wettbewerb ausgelobt. Den Siegerpokal sicherte sich ganz souverän die Jahn-Grundschule Pritzwalk. Platz zwei in diesem Wettbewerb teilten sich die Elbtalgrundschule Wittenberge und die Kleine Grundschule Kleinow. Dahinter teilten sich die Geschwister-Scholl-Grundschule Perleberg und die Grundschule Putlitz Rang vier. An der Pokalwertung beteiligten sich zehn Grundschulen. Auch die Schüler der Sekundarstufe 2 zeigten gute Leistungen. Viermal überquerten Perleberger Gymnasiasten als erste die Ziellinie, dreimal gewannen die Pritzwalker Rochow-Oberschüler die Konkurren.

Dass auch kleine Schulen starke Läufer und Gewinner haben zeigten unter anderem die Oberschule Glöwen, die Ibis-Grundschule Wittenberge sowie die Schulen Putlitz und Groß Pankow.

Schulsportberater Dannehl und auch Manfred Pelen vom Kreisfachverband der Leichtathleten zeigten sich mit der Organisation und den Ergebnissen der Veranstaltung sehr zufrieden. Dannehl wollte besonders der Volks- und Raiffeisenbank Bank Prignitz, die durch Gabriele Bethke bei der Eröffnung und Siegerehrung vertreten war, den Organisatoren vom Goethe-Gymnasium sowie der Stadt Pritzwalk, die vom stellvertretenden Bürgermeister Ronald Thiel repräsentiert wurde, sowie allen anderen Helfern besonders danken: „Nur wenn wir uns gemeinsam den Anforderungen solcher Veranstaltungen stellen, können wir diese auch gut lösen.“

Von Eckard Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.