Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Kreismeisterschaft der Prignitzer Hochspringer

Leichtathletik Kreismeisterschaft der Prignitzer Hochspringer

Bei den offenen Kreismeisterschaften der Prignitzer Hochspringer, in der Perleberger Rolandhalle, stimmten Quantität und Qualität. Der ausrichtende SSV Einheit Perleberg vermerkte 20 Teilnehmer mehr im Protokoll als 2015. Es gab zahlreiche neue persönliche Bestleistungen.

Perleberg 53.0740638 11.8563484
Google Map of 53.0740638,11.8563484
Perleberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Pritzwalker verpassen Sieg in der Schülerliga

Maximilian Stephan (15, SC Hertha Karstädt) erzielte bei der Hochsprung-Kreismeisterschaft mit 1,66 Meter das beste Ergebnis.

Quelle: Stefan Peglow

Perleberg. Der 15-jährige Maximilian Stephan vom SC Hertha Karstädt und die 13-jährige Laura-Marie Roggisch vom SV Leonardo-da-Vinci Nauen zeigten bei der Hochsprungkreismeisterschaft am Wochenende die sportlich wertvollsten Leistungen unter allen Teilnehmern. Bei den kreisoffen ausgetragenen Vergleichen in der Perleberger Rolandhalle sprangen sie am höchsten. Stephan überquerte die bei 1,66 Meter aufgelegte Latte und Roggisch sprang 1,55 Meter hoch. „Die Ergebnisse sind sehr schön. Ich bin zufrieden, zumal wir in diesem Jahr deutlich mehr Teilnehmer hatten als 2015“, fasste Wettkampfleiter Udo Brandl die Titelkämpfe der Prignitzer Athleten zusammen. 79 Teilnehmer aus sieben Vereinen und Schulen vermerkte Matthias Schielke im Wettkampfprotokoll – das waren 20 mehr als im Vorjahr.

Fast in allen Altersklasse neue persönliche Bestleistungen

„Das ist für unseren Kreisverband natürlich eine gute Nachricht. Doch es wurde auch deutlich, dass wir im männlichen Bereich weniger Athleten haben als im weiblichen. Die Jungs haben wir an die Spielsportarten verloren“, bedauerte Brandl den Umstand, dass nur 32 männliche Sportler in den Wettkampf gingen. „Doch die Mädchen stehen in ihren Leistungen nicht zurück. Sie springen fast so hoch wie die Jungs und in den jüngeren Jahrgängen sogar höher“, lobte Brandl den Ehrgeiz der angetretenen Athletinnen. Die sprangen in fast allen Altersklassen zu neuen persönlichen Bestleistungen oder stellten ihre Bestmarken ein.

Laura-Marie Roggisch aus Nauen souveräne Siegerin

„Mich haben vor allem Louis Sachse, Nele Gercke und Lena Rieckhoff überzeugt. Nele sprang mit guter Technik unerwartet konstant und auch Lena zeigte bessere Leistungen als im Training“, fasste Patrizia Lange die Leistungen ihrer Schützlinge zusammen. Rieckhoff sicherte sich in der Altersklasse 13 mit übersprungenen 1,49 Meter Bronze, hinter Elina Brohse (1,52 m) vom ESV Wittenberge. Souveräne Siegerin wurde Laura-Marie Roggisch vom SV Leonardo-da-Vinci Nauen. Sie stellte mit übersprungenen 1,55 Meter ihre persönliche Bestleistung ein und verpasste eine neue Bestmarke nur knapp. „Bei den Mädchen hatten wir mit den Gästen aus Nauen schon fast ein Starterfeld wie bei den Landesmeisterschaften“, hob Udo Brandl hervor.

a5f10508-d954-11e5-852f-fcbb03e35762

Bei den offenen Kreismeisterschaften der Prignitzer Hochspringer, in der Perleberger Rolandhalle, stimmten Quantität und Qualität. Der ausrichtende SSV Einheit Perleberg vermerkte 20 Teilnehmer mehr im Protokoll als 2015. Es gab zahlreiche neue persönliche Bestleistungen.

Zur Bildergalerie

Das Gros der Sportler kam jedoch aus Perleberg, Wittenberge und Karstädt. Die Grundschule Kleinow war mit fünf Kindern am Start. „Wobei fünf weitere meiner Schüler bereits für Einheit Perleberg starten“, erklärte Sportlehrerin Marianne Hoffmann, die die Kleinower Schüler betreute. Vor allem in den jüngeren Jahrgängen gab es viele Teilnehmer. Der Wettkampf zog sich daher anfangs in die Länge. Daran störten sich einige Eltern und Betreuer, zumal eine zweite Hochsprunganlage aufgebaut war, aber nur zum Einspringen zur Verfügung stand.

Jüngere Teilnehmer sollten eine Bühne bekommen

„Statt die Älteren etwas später an der anderen Anlage springen zu lassen, lässt man sie ab einer gewissen Höhe in den laufenden Wettkampf der Jüngeren einsteigen. Das stört dann schon den Ablauf der Kleinen, wenn die Großen erst ihre Anläufe festlegen müssen“, haderte Rolf Zimmermann vom SC Hertha Karstädt mit der Entscheidung, die Vergleiche an nur einer Hochsprunganlage durchzuführen. Die habe man im Kreisfachverband Leichtathletik getroffen, informierte Wettkampfleiter Brandl vom ausrichtenden SSV Einheit Perleberg. „Ich finde das aber auch richtig. So bekommen die Jüngsten mal eine Bühne.“ Viele Besucher blieben bis zum Schluss und spendeten den Athleten Applaus. Spätestens nach vier Stunden, als rhythmisches Klatschen die Athleten immer wieder über die Latte trug, hatte sich eine tolle Wettkampfatmosphäre eingestellt. Die hatte Brandl sich schon für die jüngsten Teilnehmer gewünscht.

Ergebnisse Hochsprung-Kreismeisterschaft Prignitz 2016

Männliche Jugend U18
1. Janek Schröder, SC Hertha Karstädt 1,61 m

Jugend M15

1. Maximilian Stephan, SC Hertha Karstädt 1,66 m

Jugend M14
1. Justin Kollex, SC Hertha Karstädt 1,46 m

Jugend M13
1. Marten Blüthmann, Scholl-GS Perleberg 1,30 m
2. Justin Kleinat, SSV Einheit Perleberg 1,20 m

Jugend M12

1. Louis Sachse, SSV Einheit Perleberg 1,35 m
2. Hauke Haufe, Geschw.-Scholl GS Perleberg 1,20 m
3. Steven Marquardt, SSV Einheit Perleberg 1,15 m
4. Wladimir Sekisov, ESV Wittenberge 1,05 m

Kinder M11

1. Jonas Dorsch, SV Leonardo-da-Vinci Nauen 1,20 m
2. Thore Schwartz, SSV Einheit Perleberg 1,20 m
3. Bela Hartmann, SSV Einheit Perleberg 1,15 m
4. Samuel Wolter, SSV Einheit Perleberg 1,10 m
5. Taras Dopner, SC Hertha Karstädt 1,05 m

Kinder M10

1. Luca Starck, SSV Einheit Perleberg 1,15 m
2. Leif Bethmann, SSV Einheit Perleberg 1,05 m
3. Niklas Titze, ESV Wittenberge 1,00 m
4. Tjark Havemann, Geschw.-Scholl GS Perleberg 1,00 m
5. Merlin Benecke, ESV Wittenberge 1,00 m
6. Rocco Krüger, Jahnschule Wittenberge 0,95 m

Kinder M9

1. Freddy Leppin, SC Hertha Karstädt 0,95 m
1. Daniel Rieder, Geschw.-Scholl GS Perleberg 0,95 m
3. Malte Bank, Geschw.-Scholl GS Perleberg 0,95 m
4. Lysander Schulze, SSV Einheit Perleberg 0,95 m
5. Devin Grünsch, ESV Wittenberge 0,90 m
6. Luca Holzmann, Geschw.-Scholl GS Perleberg 0,85 m

Kinder M8 und jünger

1. Ole Betmann, SSV Einheit Perleberg 0,90 m
2. Jamie Bertram, Jahnschule Wittenberge 0,90 m
3. Finn Lüdke, Grundschule Kleinow 0,85 m
4. Finn Veit, Geschw.-Scholl GS Perleberg 0,85 m
5. Aaron Weinert, Grundschule Kleinow 0,75 m

Jugend W15

1. Emma Schwartz, SSV Einheit Perleberg 1,49 m
2. Zoé Dockweiler, SC Hertha Karstädt 1,46 m
2. Anna Altenburg, SSV Einheit Perleberg 1,46 m

Jugend W14

1. Madita Wels, ESV Wittenberge 1,43 m
2. Lea Sophie Kobs, SC Hertha Karstädt 1,35 m
3. Greta Mohr, SV Leonardo-da-Vinci Nauen 1,35 m
4. Celina Tempel, ESV Wittenberge 1,30 m

Jugend W13

1. Laura-Marie Roggisch, SV L.-da-Vinci Nauen 1,55 m
2. Elina Brohse, ESV Wittenberge 1,52 m
3. Lena Rieckhof, SSV Einheit Perleberg 1,49 m
4. Marieke Müller, SV Leonardi-da-Vinci Nauen 1,35 m
5. Nele Gercke, SSV Einheit Perleberg 1,30 m
6. Lucy Babekuhl, SSV Einheit Perleberg 1,30 m
7. Diana Will, SSV Einheit Perleberg 1,05 m

Jugend W12

1. Nathalie Loock, SSV Einheit Perleberg 1,20 m
2. Lucy Sänger, SSV Einheit Perleberg 1,15 m
3. Marie Guhl, ESV Wittenberge 1,15 m
4. Wanda Leppin, SC Hertha Karstädt 1,10 m
5. Anna Galler, Jahnschule Wittenberge 0,95 m

Kinder W11

1. Leni Giese, ESV Wittenberge 1,20 m
2. Anneke Schmidt, SSV Einheit Perleberg 1,10 m
3. Elena Sekisov, ESV Wittenberge 1,05 m
4. Alina Hasse, SSV Einheit Perleberg 1,05 m
5. Leonie Fischer, ESV Wittenberge 1,00 m
5. Miriam Krüger, Jahnschule Wittenberge 1,00 m
7. Isabell Bengs, Geschw.-Scholl GS Perleberg 0,90 m

Kinder W10

1. Lotta Schumacher, G.-Scholl GS Perleberg 1,10 m
2. Johanna Kycler, Geschw.-Scholl GS Perleberg 1,05 m
3. Nadine Rühs, Geschw.-Scholl GS Perleberg 1,05 m
4. Lilli Lammers, Grundschule Kleinow 0,90 m

Kinder W9

1. Carolina Rühs, Geschw.-Scholl GS Perleberg 1,00 m
2. Emely Kobs, SC Hertha Karstädt 0,90 m
3. Laura Beckmann, Geschw.-Scholl GS Perleberg 0,90 m
4. Lena Schilleweit, SSV Einheit Perleberg 0,90 m
5. Maria Zaak, SSV Einheit Perleberg 0,85 m
6. Klara Urlaß, ESV Wittenberge 0,85 m
7. Ronja Pöhl, SSV Einheit Perleberg 0,70 m

Kinder W8 und jünger

1. Lea Goldmann, SSV Einheit Perleberg 0,95 m
2. Jule Ortmann, Geschw.-Scholl GS Perleberg 0,95 m
3. Ella Steinkopf, Grundschule Kleinow 0,90 m
4. Charlotte Kahr, ESV Wittenberge 0,85 m
5. Merle Oldach, Grundschule Kleinow 0,80 m
6. Julia Räuschel, ESV Wittenberge 0,75 m
7. Leonie Krüger, Jahnschule Wittenberge 0,70 m

Von Stefan Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.