Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Landestitel für Wittenbergerin Assal Taqizada

Sportschießen Landestitel für Wittenbergerin Assal Taqizada

Die Wittenbergerin Assal Taqizada holte bei den Landesmeisterchaften der Schüler Gold. Doch auch die anderen Nachwuchsschützen aus der Elbestadt waren erfolgreich. Sie landeten mit der Mehrschüssigen Luftpistole einen Medaillenhattrick.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Erster Rundenwettkampf in Wittenberge

Gold, Silber und Bronze mit der mehrschüssigen Luftpistole gewannen Assal Taqizada (Mitte), Leni Vietze (links) und Annkathrin Täge (rechts) für Wittenberge bei den Landesmeisterschaften.

Quelle: Jörg Dittmann

Wittenberge. Bei den Landesmeisterschaften der Schülerklasse in den Disziplinen Luftpistole und Mehrschüssige Luftpistole war die Wittenberger Schützengilde mit einer noch sehr jungen Mannschaft vertreten. Die zwölfjährigen Sportschützinnen und -schützen aus der Elbestadt mussten teilweise gegen bis zu 14-jährige Kontrahenten antreten, die dann überwiegend auch noch an der Sportschule Frankfurt/Oder lernen und trainieren. So hatten dann auch erwartungsgemäß die jungen Gildeschützen aus Wittenberge mit der Luftpistole keine Chance auf vordere Plätze. Jedoch konnten sie sich mit der Mehrschüssigen Luftpistole sehr gut in Szene setzen. In der Kategorie Schüler weiblich gab es sogar einen Hattrick für die Elbestädter. Assal Taqizada wurde Landesmeisterin und machte sich selbst damit ein sehr schönes Geburtstagsgeschenk. Auf Platz zwei schoss sich Leni Vietze, die die gleiche Trefferzahl wie Assal hatte, jedoch durch die schlechtere vorletzte Serie „nur“ Silber gewann. Komplettiert wurde der Erfolg der Wittenberger Mädchen durch Annkathrin Täge, die sich über eine Bronzemedaille freute. In der männlichen Schülerklasse musste sich Florian Nieß, ebenfalls ringgleich mit dem Führenden aus Cottbus, durch die schlechtere letzte Serie dem Konkurrenten beugen. Der Wittenberger gewann die Silbermedaille.

Nun heißt es für die Nachwuchsschützen abzuwarten, wie in diesem Jahr das Limit für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften ausfällt (wird Mitte Juli bekannt gegeben). Der Deutsche Schützenbund vergibt je Altersklasse und Disziplin eine Anzahl an Startplätzen. Diese werden dann entsprechend der Reihenfolge der geschossenen Ergebnisse aller Teilnehmer aller Landesschützenverbände heruntergezählt, so dass eine genaue Ringzahl vorher nicht festgelegt werden kann. Diese variiert von Jahr zu Jahr. Also Daumen drücken für den Gilde-Nachwuchs aus der Prignitz.

Von Jörg Dittmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.