Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Luca Starck führt deutsche Rangliste an

Leichtathletik Luca Starck führt deutsche Rangliste an

Standen 2015 28 Kreis- und 30 Altersklassenrekorde zu Buche, so sind es 2016 23 Kreis- und 19 Altersklassen-Rekorde. Aber die Wertigkeit war diesmal deutlich höher. So führt der zehnjährige Luca Starck vom SSV EInheit Perleberg die nationale Rangliste der Weitspringer in seiner Altersklasse 2016 an. Auch die Senioren trumpften deutschlandweit auf.

Perleberg 53.0740638 11.8563484
Google Map of 53.0740638,11.8563484
Perleberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Cheerleader trainieren neue Elemente

Luca Starck (10) vom SSV Einheit Perleberg zeigte 2016 klasse Leistungen, unter anderem sprintete er über 50 Meter zum neuen Kreisrekord.

Quelle: Stefan Peglow

Perleberg. Wer gedacht hat, dass die Prignitzer Leichtathleten nach ihrem Rekordjahr 2015 eine Pause einlegen würden, der hat sich gewaltig geirrt. Denn die Sportlerinnen und Sportler konnten an die Erfolge des vergangenen Jahres anknüpfen, und mit einigen Spitzenergebnissen sogar überbieten.

Standen 2015 28 Kreis- und 30 Altersklassenrekorde zu Buche, so waren es 2016 nur 23 Kreis- und 19 Altersklassen-Rekorde, aber die Wertigkeit war diesmal eine deutlich höhere. Auch in der jetzt zu Ende gegangenen Saison nahmen die besten Athleten an Deutschen Hallenmeisterschaften (DHM), Deutschen Meisterschaften (DM), Deutschen Seniorenmeisterschaften und an den Norddeutschen Meisterschaften (NDM) der verschiedenen Altersklassen (AK) mit Erfolg teil. So konnte Antje Kahr bei den DM der Senioren im 10-Kilometer-Gehen der AK W50 die Silbermedaille gewinnen und damit ihre langjährige, erfolgreiche Wettkampfkarriere beenden. Toralf Jastram vom SSV Einheit Perleberg stand ihr nicht nach, denn bei den DHM gewann er in der AK M50 Bronze im Speerwerfen und belegte Platz sieben im Kugelstoßen. Bei den NDM in der Halle erzielte er mit der 6 Kilogramm schweren Kugel 13,56 m, was Bestleistung und Platz zwei bedeutete.

Auch im Jugendbereich waren die Prignitzer Teilnehmer erfolgreich. Auch wenn es nicht zu Medaillen reichte, sind der siebte und zwölfte Platz von Charlotte Völzer und Lea Bahl bei den NDM im Dreisprung als positiv einzuschätzen. Wie gut die Leistungen der Prignitzer Leichtathleten sind lässt sich auch an der Platzierung in der Landesbestenliste ablesen. So gelang es den Prignitzer Athleten elfmal den ersten Platz zu belegen. Hinzu kommen siebenmal Platz zwei und zehnmal Platz drei.

Die Titelkämpfe im Land Brandenburg wurden von den Prignitzer Leichtathleten mitgeprägt. So holten die Athleten aller Altersklassen 19 Landestitel in ihre Heimat. Dabei war der Erfolg der U12-Jungen bei der Team-Meisterschaft von ganz besonderer Bedeutung. Gelang es den zehn- und elfjährigen Jungen doch den Titel mit 4970 Punkten zu gewinnen und damit 475 Punkte vor dem Zweitplatzierten, dem Team vom SC Potsdam zu liegen. Grund dieser Überlegenheit waren hochklassige Leistungen im Sprint, Weitsprung und der Staffel. Tim Engel (M11) von Hertha Karstädt lief die 50-Meter in 7,19 Sekunden, was Kreisrekord und den dritten Platz in der deutschlandweiten Bestenliste bedeutet. Der ein Jahr jüngere Luca Starck (SSV Einheit Perleberg) trumpfte ebenso auf: 7,55 Sekunden über 50-Meter, Kreisrekord und dann der Paukenschlag im Weit- sprung, 4,78 Meter, den Kreisrekord um 36 Zentimeter verbessert und damit Platz eins in der deutschen Bestenliste der Zehnjährigen. Auch Leif Bethmann vom SSV Einheit Perleberg gehörte dazu und konnte im Weitsprung mit 4,53 Meter ebenfalls noch den alten Kreisrekord überbieten. Mit dieser Leistung sicherte er sich Platz vier in der deutschen Bestenliste. Aber nicht nur dieser Wettkampf brachte eine Flut von Bestleistungen. Auch in vielen anderen Wettkämpfen traten die Prignitzer in Höchstform an. So sprintete Tim Engel beim Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ die 75-Meter in 10,21 Sekunden zum Kreisrekord und auf Platz eins in der deutsche Bestenliste. Gleiches gelang Luca Starck, der im Dreikampf 1191 Punkte erzielte und damit auf dem ersten Platz in der Bestenliste steht. Es können noch eine ganze Reihe weiterer Spitzenleistungen genannt werden. So gelang es Zoe Stephan sich sechsmal in der Bestenliste zu platzieren. Zweimal Platz drei mit dem Diskus und im Block-Mehrkampf, und zweimal auf Platz vier mit Kugel und Diskus (0,75 kg). Sehr auffällig ist die Steigerung des Leistungsniveaus im Ballwurf. Das gilt für die Resultate mit dem 80 und 200 Gramm schweren Sportgerät.

Auch die Aktiven der älteren Jahrgänge hatten im zu Ende gehenden Sportjahr tolle Leistungen zu bieten. Der für den SSV Einheit Perleberg startende Stephan Krakow verbesserte seinen eigenen Kreisrekord im Marathon um fast zwei Minuten auf 2:48:17 h und im Halbmarathon auf 1:19:53 h. Dazu kamen Bestleistungen im 15- und 20-Kilometer-Lauf. Jörg Schulze (ESV Wittenberge) räumte in der AK M50 tüchtig auf und erzielte fünf neue AK-Rekorde. Bei den Frauen waren die Perlebergerin Yvonne Loock und Elke John am erfolgreichsten. Beide erzielten neue Altersklassen-Rekorde. Look lief beim Halbmarathon in Berlin tolle 1:31:38 h und John über die gleiche Distanz 2:01:56 h.

Von Manfred Pelen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.