Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Mixedteam der TPBS Pritzwalk holt Kreispokal

Volleyball Mixedteam der TPBS Pritzwalk holt Kreispokal

Beim Abendturnier im Mixed-Volleyball in der Perleberger Rolandhalle gewann der Sechser von der Teamsportorientierten Privaten Berufsschule (TPBS) Pritzwalk. Das Team wurde damit gleichzeitig der Pokalsieger des Prignitzer Volleyball-Verbandes und räumte somit in dieser Saison alle Titel im Kreis ab.

Perleberg 53.0740638 11.8563484
Google Map of 53.0740638,11.8563484
Perleberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Drei Landesmeistertitel für Luc Nadolny

Das TPBS-Meisterteam mit Mannschaftsführerin Cynthia Hohloschek (rechts). Lutz Mattheus (2. v. r.) vom Ausrichter übergibt die Urkunde.

Quelle: Reiner Schwarz

Perleberg. Bei der siebten Auflage des Abendturniers im Mixed-Volleyball – gemeinsam veranstaltet vom Freizeitteam „Die Waldmeister“ und dem SV Blau-Weiß Perleberg – wurde gleichzeitig der Pokalsieger des Prignitzer Volleyball-Verbandes (PVV) in dieser Konkurrenz ermittelt. Diesen Titel und das Turnier gewann der Sechser von der Teamsportorientierten Privaten Berufsschule (TPBS) Pritzwalk, das damit in dieser Saison alle Titel abräumte. Nach den Vor- und Zwischenrunden standen sich im Finale die TPBS-Truppe und das Team des VfV 68 Pritzwalk gegenüber. Es entwickelte sich eine gutklassige und spannende Begegnung. Den ersten Satz gewannen die „Berufsschüler“ mit 25:23. Auch der zweite Durchgang verlief sehr ausgeglichen und ging mit 25:23 erneut an das TPBS-Team um Spielführerin Cynthia Hohloschek.

Im Spiel um den dritten Platz siegten die Netzroller Perleberg gegen „Die Waldmeister“ mit 2:0 (25:18, 25:17). „Der vierte Platz geht für uns in Ordnung. Wir sind zufrieden, denn wir sind ja nicht im Spielbetrieb des Prignitzer Volleyball-Verbandes“, sagte Lutz Mattheus vom Team der „Waldmeister“. In dem von Mattheus gut organisierten achtstündigen Pokalturnier belegte die SG Breese den achten und letzten Rang. „Enttäuscht sind wir etwas, aber wir hatten allemal Spaß“, erklärte die Breesener Spielerin Karo Fehrmann.

Nach der Hallenserie stehen ab Ende Mai Volleyballspiele im Freien an. Vom 23. Mai bis 31. August geht es auf der Anlage am Wittenberger Friedensteich um Punkte für die Prignitzer Rangliste im Beachvolleyball. Die Beachkreismeisterschaft steigt an gleicher Stätte am 19. und 20. August. Der traditionelle Wittenberger Volleyballsommer erfährt seine 26. Auflage. Am 17. und 18. Juni gehts bei dem Freiluftturnier auf dem Rasen des Thälmannstadions um den 16. Sparkassencup.

Von Reiner Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.