Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Pfingstturnier der Reiter und Fahrer in Blüthen

Pferdesport Pfingstturnier der Reiter und Fahrer in Blüthen

Diee Pferdesportfreunde der Prignitz kommen in den nächsten Wochen in der Region mehr und mehr auf ihre Kosten. Mit dem 63. Reit-, Spring- und Fahrturnier in Blüthen vom 13. bis 15. Mai erfolgt der endgültige Start in die grüne Saison.

Blüthen 53.1615985 11.8073808
Google Map of 53.1615985,11.8073808
Blüthen Mehr Infos
Nächster Artikel
Pritzwalks Knaben B mit Silber bei Falken-Cup

Auch der amtierende Kreismeister der Springreiter Lukas Burmeister von der RSG Pritzwalk wird in Blüthen starten.

Quelle: Stefan Peglow

Blüthen. Das Turnier in Blüthen ist das älteste seiner Art in der Westprignitz. Dort sind insgesamt 32 Prüfungen, davon elf in zwei Abteilungen, ausgeschrieben. „Wir haben wieder ein strammes Programm“, beschrieb Turnierleiter Heinrich Blume vom gastgebenden Reit- und Fahrverein Blüthen die drei Turniertage. Es werden wieder renommierte Reiter aus der Region und aus Mecklenburg ihre sportlichen Visitenkarten abgeben. Die Resultate von vier Spring- und vier Dressurwettbewerben sowie einer Fahrprüfung fließen in die Kreismeisterschaftswertung ein. Hinzu kommt ein Dressurwettbewerb am Sonnabend Nachmittag, der als Wertungsprüfung im Sichtungscup für die Neustädter Spezialklassen ausgeschrieben ist. Bei diesem Wettbewerb sind Nachwuchsreiter startberechtigt, die sich bei keinem weiteren Wettbewerb der Konkurrenz stellen. Am Pfingstsonnabend steigt ein Flutlichtspringen der Klasse A* mit Stechen, zu dem 30 Aktive gemeldet haben. Das Turnier steht am heutigen Freitag ganz im Zeichen der Springpferdeprüfungen. Den Auftakt machen am Vormittag Prüfungen der Klasse A, weiter geht es mit zwei L-Prüfungen und einem M*-Springen. Vorgezogen, vom Sonntag auf den Freitag, wurde das Zeitspringen der Klasse L.

Am Sonnabend steigen A-, L-, und M-Springen sowie Dressurprüfungen der Klassen A und L. Mit den Vergleichen der Spring- und Dressurreiter geht es am Pfingstsonntag weiter. Höhepunkte sind die M*-Dressur und das M**-Springen mit Siegerrunde. Auch die Freunde des Fahrsports kommen am letzten Turniertag bei den Dressur-Fahrprüfungen der Zweispänner der Klasse A auf ihre Kosten. Höhepunkt der Leistungsschau der Fahrer ist das kombinierte Hindernisfahren mit Geländehindernissen. Auf lebhaftes Echo werden am Sonntag auch die Prüfungen der Youngster wie Führzügelwettbewerb und Reiterallye stoßen. Sehenswert werden zudem die Schauprogramme der „Indianer aus Alt Damerow“ sowie die Fahrvorführungen von Helmut Deutschkämer aus Dabel sein.

Dem Pfingstturnier im Norden der Prignitz folgen mit den Pferde-Leistungsschauen in Gulow-Steinberg (21./22.Mai), Uenze (17. bis 19. Juni), Klein Warnow (18./19. Juni), Groß Lüben (1. bis 3. Juli), Putlitz (8. bis 10. Juli), Viesecke (22. bis 24. Juli) und Berge (13./14. August) sieben weitere Turniere, auf denen die Prignitzer Reiter und Gespannfahrer ihr Können miteinander vergleichen und Punkte für die aktuelle Kreismeisterschaft sammeln können.

Von Eckard Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.