Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Lösbare Aufgabe für die Wittenberger Männer

Handball Lösbare Aufgabe für die Wittenberger Männer

Die Prignitzer Handballer starten Mitte September in die neue Saison. Die ersten Begegnungen steigen jedoch schon eine Woche vor dem am 17. September beginnenden Punktspielbetrieb. Dann müssen die auf Landesebene spielenden Prignitzer Handball-Männermannschaften im Viertelfinale des Brandenburger Landespokalwettbewerbs ran.

Perleberg 53.0740638 11.8563484
Google Map of 53.0740638,11.8563484
Perleberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Kampfsport ohne Grenzen in Groß Woltersdorf

Der PHC I hat am 10. September sein erstes Pflichtspiel.

Quelle: Stefan Peglow

Perleberg. Eine Woche vor dem am 17. September beginnenden Punktspielbetrieb sind die auf Landesebene spielenden Prignitzer Handball-Männermannschaften im Viertelfinale des Brandenburger Landespokalwettbewerbs bereits im Einsatz. Vor durchaus lösbaren Aufgaben stehen die Handballer des PHC Wittenberge. Sie erwischten bei der Auslosung der 1. Pokalrunde bezwingbar erscheinende Kontrahenten. Der Brandenburgligist von der Elbe trifft am 10. September in der Gruppe 5 um 12 Uhr auf Gastgeber Rot-Weiß Fredersdorf. Sollten die Wittenberger die Partie gewinnen, spielen sie anschließend gegen den Sieger der Begegnung HSV Bernauer Bären – TSG Liebenwalde um den Einzug in die nächste Pokalrunde. Verbandsligist SV Blau-Weiß Perleberg bekommt es in der in Potsdam ausgetragenen Gruppe 1 zunächst mit dem Drittligisten Oranienburger HC zu tun. Der Gewinner dieser Partie spielt dann gegen den Sieger der Begegnung Brandenburger SRK 1883 – Motor Babelsberg. Ein Weiterkommen wäre für die Perleberger, die im Pokal bisher überwiegend gute Leistungen boten, eher unwahrscheinlich. Eine deutlich schwerere Aufgabe erwartet den Landesligisten HC Pritzwalk in der Gruppe 3. Trotz ihres Heimvorteils sind die Dömnitzstädter bei ihrem Auftaktspiel gegen den Oberligisten SV 63 Brandenburg-West (15 Uhr) nur krasser Außenseiter. Der Sieger dieses Vergleichs trifft auf den Sieger des Spiels HSV Müncheberg/Buckow – Finowfurter SV.

Sieben Tage nach dem Pokalwochenende bestreitet die erste Männermannschaft des PHC Wittenberge um 18 Uhr bei der TSG Lübbenau, ihr erstes Brandenburgliga-Spiel der aktuellen Saison.

In der Verbandsliga Nord bestreitet Blau-Weiß Perleberg am 17. September seinen Punktspielauftakt um 18 Uhr beim SV Blau-Weiß Wusterwitz.

Auch in der Landesliga Nord beginnt die Punktspielsaison am 17./18. September. Zwei Prignitzer Mannschaften haben Heimrecht, ein Team muss auswärts ran. Der HC Pritzwalk empfängt um 18 Uhr den HC Angermünde, zur gleichen Zeit hat der FK Hansa Wittstock – den 1. SV Eberswalde zu Gast. Einen Tag später, um 16 Uhr, läuft der PHC Wittenberge II beim HSV Bernauer Bären auf.

Von Eckard Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.