Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Prignitzer sind siegreich in Freyenstein

Reit- und Fahrturnier Prignitzer sind siegreich in Freyenstein

Zum 64. Mal hatte der Reit- und Fahrverein Freyenstein zu seinem Reit- und Fahrturnier eingeladen. Und traditionell folgten auch Reiter und Fahrer aus der Prignitz dieser Einladung zur Pferdeleistungsschau in der Nähe von Meyenburg, kurz hinter der Kreisgrenze. Für die Fahrer ging es dabei um letzte Punkte für die Kreismeisterschaft des Kreisreiterverbandes Prignitz.

Freyenstein bei Meyenburg 53.2802811 12.3552123
Google Map of 53.2802811,12.3552123
Freyenstein bei Meyenburg Mehr Infos
Nächster Artikel
Kreisderby zum Saisonauftakt

Tarek Wendrock vom RV Lindenhof Klein Woltersdorf fuhr mit seinem Gespann zum Gewinn des Prignitzer Kreismeistertitels.

Quelle: Andreas Pantel

Freyenstein. Für die Gespannfahrer ging es in Freyenstein noch um letzte Punkte für die Kreismeisterschaft des Kreisreiterverbandes (KRV) Prignitz. Tarek Wendrock (RV LindenhofKlein Woltersdorf) sicherte dort seinen Vorsprung und holte sich mit 101 Punkten den Kreismeistertitel der Prignitzer Fahrer vor „Altmeister“ Hartmut Schulz vom Reit- und Fahrverein (RFV) Putlitz und Gerald Tuppat vom PSV Am Meynbach. Besonders erfreulich ist, dass mit Diana Kluge (PSV Am Meynbach) und Heike Rieckhoff (Preussen Pritzwalk) in die Riege der Fahrer eindrangen. Die Fahrerinnen beendeten den Titelkampf auf Platz vier und fünf, getrennt durch nur einen einzigen Punkt.

Christine Neumann gratuliert Tochter Carolin zum Dressursieg

Christine Neumann gratuliert Tochter Carolin zum Dressursieg.

Quelle: Andreas Pantel

Für die Reiterinnen des KRV Ostprignitz-Ruppin ging es in der Dressur um die Kreismeistertitel. In der großen Tour siegte Caroline Neumann vom gastgebenden RFV. Die junge Lehrerin, langjährige Starterin in den Prignitzer Dressurvierecken, bekam von Mutter und Vater Neumann bei der Siegerehrung ein Extra-Küsschen, denn die Gratulation gab es nicht nur von den Eltern sondern auch vom Veranstalter. Der Sieg im Hauptspringen, einer Springprüfung der Klasse M, wurde durch drei Reiter und eine Amazone im Stechen entschieden - ein fast reines „Neustädter Stechen“. Der Sieg ging an Christian Diedrich auf Luziana vor Heiko Brehmer mit dem bayrischen Hengst Captain Olympic und Anne Klocke mit Clara. Alle drei vom RFV Haupt- und Landgestüt Neustadt/Dosse. Den Sieg in der vorangehenden Zeitspringprüfung der Klasse M holte Lukas Burmeister (RSG Pritzwalk) in die Prignitz, wie schon am Tag zuvor die Springprüfung der Klasse L mit Stechen. Auch Friedhelm Finschow (RFV Uenze) ging im Punkte-L mit Luna als erster auf die Ehrenrunde. Das gelang in der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse A auch Hans-Jürgen Fromm (RFV Groß Lüben). Die Liste der Prignitzer Sieger komplettierten dann auch noch die Dressurreiterinnen. Beim Reiterwettbewerb mit Schritt, Trab und Galopp siegte Lisa Grochla (RFV Putlitz) mit Wichura.

Jeannette See vom RV Lindenhof auf Believe Me

Jeannette See vom RV Lindenhof auf Believe Me.

Quelle: Andreas Pantel

Nadine Ollmann (RFV Uenze) siegte in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A mit DSP Quinto. Annalena Höfer (VRFV Demerthin) gewann in einer A-Dressur mit De Saladin und Jeannette See (RV Lindenhof Klein Woltersdorf) platzierte Waschanti S auf Platz eins. „Ich bin besonders froh, dass ich mein Nachwuchspferd Believe Me S auf Platz drei in der M-Dressur reiten konnte.“, sagte Jeannette See nach dem Turnier. Platz fünf ging in dieser Prüfung an Nadine Ollmann mit Royal Rubin.

Von Christine Pantel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.