Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Pritzwalker Florian Arndt für DM qualifiziert

Fechten Pritzwalker Florian Arndt für DM qualifiziert

Mit einem Titel und einem vierten Rang kehrten die Fechter von Lok Pritzwalk von den Landesmeisterschaften der Jugend B aus Cottbus zurück. Bevor zum Saisonabschluss die Deutschen Meisterschaften (DM) im Fechten als Jahreshöhepunkt anstehen, galt es für Tina Nagel und Florian Arndt noch einmal ein ordentliches Ergebnis abzuliefern.

Voriger Artikel
Lea Altenburg mit drei neuen Vereinsrekorden
Nächster Artikel
Reitturnier für Buschreiter in Pritzwalk

Florian Arndt und Tina Nagel (von links) von Lok Pritzwalk bei den Landesmeisterschaften in Cottbus.

Quelle: Verein

Pritzwalk. Florian Arndt, seit Saisonbeginn Landesranglistenbester der B-Jugend Jahrgang 2002, wollte diese Position verteidigen, um sich so das Ticket für die nationalen Meisterschaften im Mai in Halle zu sichern. Sowohl er als auch Tina Nagel mussten sich über eine Einordnungsrunde für den Direktausscheid qualifizieren. Je besser diese Platzierungsrunde überstanden wird, umso besser ist die Ausgangssituation, sprich die Position auf der Setzliste, für den Direktausscheid. Bei den Duellen wurden alle startberechtigten Jahrgänge zusammengelegt, um den Aktiven viele Gefechte zu ermöglichen. Gewertet wurde dann aber wieder in den einzelnen Jahrgängen. In der Vorrunde sicherte sich Arndt mit vier Siegen eine gute Ausgangsposition, auch weil er die Tipps seiner Trainerin umsetzte und so auch taktisch auftrumpfte. Er zog als Dritter der Setzliste in den Direktausscheid ein und besiegte dort im Viertelfinale Tillmann Söllner (OSC Potsdam) mit 10:0. Damit war seine Position in der Landesrangliste gefestigt und das DM-Ticket gelöst. Im Halbfinale kam für den Pritzwalker gegen Friedemann Fischer (OSC Potsdam) zwar das bittere Aus, doch die Einzelwertung des Jahrgangs 2002 hatte er gewonnen.

Tina Nagel gelang bei den Damen mit zwei Siegen und 14 Treffern eine ausgeglichene Bilanz. Im Viertelfinale hatte sie dann gegen Karoline Krauter, einer ihr sehr bekannten Kontrahentin, das Nachsehen. Unterm Strich bedeutete das für Nagel Platz vier in ihrem Jahrgang.

Von Claudia Schulz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.