Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Erster Saisonsieg für Lok/Gymnasium Pritzwalk

Schach Bezirksliga West Erster Saisonsieg für Lok/Gymnasium Pritzwalk

Die Pritzwalker Berzirksliga-Schachspieler behielten am 2. Spieltag gegen die Mannschaft des ASV Wismar mit 5,5:2,5 die Oberhand. Dabei hatten die Prignitzer ihre Mannschaft für die Begegnung im Vorfeld mit mehreren jungen Nachwuchsspielern ergänzen müssen.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Google Map of 53.1497201,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Pritzwalker Mannschaft ist Landesmeister

Am 2. Spieltag hatten die in der Bezirksliga West Mecklenburg-Vorpommerns spielenden Schachsportler von Lok Gymnasium Pritzwalk mit dem Team vom ASV Wismar einen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt zu Gast.

Quelle: Stefan Peglow

Pritzwalk. Am zweiten Spieltag der neuen Saison hatten die in der Bezirksliga West Mecklenburg-Vorpommerns spielenden Schachsportler von Lok Gymnasium Pritzwalk mit dem Team vom ASV Wismar einen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt zu Gast. Die Pritzwalker mussten diesmal ihr Team mit der jungen Nachwuchsspielerin, Sophie Timm, aus der zweiten Mannschaft ergänzen, da gleich drei Spieler nicht zur Verfügung standen. Die Gäste konnten das 8. Brett nicht besetzen, so dass Maik Wolfram gleich den ersten Punkt für die Pritzwalker einfuhr. Offensichtlich gab dieser Punkt der Mannschaft Selbstvertrauen, denn an allen Brettern gingen die Dömnitzstädter offensiv in ihre Spiele. Der fünfzehnjährige Pascal Bräutigam bewies einmal mehr, dass er zu den Stützen der Pritz-walker Mannschaft gehört. An Brett 3 spielend, brachte er seinen Kontrahenten, Torsten Rochow, immer mehr in Bedrängnis und erarbeitete sich die ersten Vorteile. Nach dreieinhalb Stunden Spielzeit nutzte er seine Überlegenheit zum zweiten Punkterfolg für die Pritzwalker an diesem Spieltag. Linus Ververs und Sophie Timm hielten ihre Spiele gegen die als spielstärker eingeschätzten Friedrich Kohn und Knut Brockmann stets im Gleichgewicht, sodass man sich an den Brettern 6 und 7 jeweils auf ein Remis einigte. Auch Routinier Reinhard Mumm sorgte mit seinem Remis gegen Peter Möller für einen weiteren Pritzwalker Teilerfolg und eine zwischenzeitliche 3,5:1,5-Führung. Der am 2. Brett offensiv mit den weißen Steinen spielende Gerhard Prange sorgte nach mehr als vier Stunden mit seinem Sieg gegen Peter Krischewski für den endgültigen Mannschaftserfolg der Pritzwalker. An dieser Tatsache änderte auch die Niederlage von Mannschaftsführer Peter Wessollek gegen den spielstärkeren Arndt Räßler nichts. Mit einer starken Leistung besiegte Tino Bauer schließlich Hans Madaus und rundete so den deutlichen Erfolg der Pritzwalker Bezirksliga-Schachspieler ab.

Von Hartmut Philipp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.