Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Pritzwalker starten mit Siegen in die Saison

Feldhockey Pritzwalker starten mit Siegen in die Saison

Die Hockey-Knaben C des Pritzwalker FHV starteten erfolgreich in die Feldsaison. Sie gewannen beim ersten Turnier um die Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommerns ihre beiden Spiele sehr souverän und übernahmen die Tabellenführung.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Google Map of 53.1497201,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Lea Altenburg lässt die Rekorde purzeln

Ein ums andere Mal beschäftigte ein Pritzwalker gleich mehrere Schweriner Spieler mit Abwehraufgaben.

Quelle: Klaus-Peter Krienke

Pritzwalk. Für die aktuelle Feldsaison meldeten bei den Knaben C (Jahrgang 2006 und jünger) der Schweriner SC und ATSV Güstrow je zwei Mannschaften und der Pritzwalker FHV ein Team. An fünf Turniertagen hat immer eine Mannschaft spielfrei und die restlichen vier Teams absolvieren je zwei Spiele á 2 x 15 Minuten. Jede Mannschaft besitzt einmal Heimrecht, so ergeben sich Hin- und Rückspiele. Gespielt wird auf Kleinfeld je nach Platzgröße mit 1:5 oder 1:6 Spielern. Neu ist, dass der Gastgeber für alle Spiele beide Schiedsrichter stellen muss.

Der erste Spieltag wurde in der Pritzwalker Dinnebier-Arena auf dem Hauptplatz ausgetragen. Dem Kräftemessen auf Naturrasen stellten sich der Schweriner SC I und II, der ATSV II sowie die gastgebenden Pritzwalker. Ungewöhnlich in heutiger Zeit ist es, dass Hockey-Punktspiele noch auf Rasen ausgetragen werden. Die Mannschaften aus Schwerin und Güstrow kennen dieses Geläuf nur aus Punktspielen des vergangenen Jahres in Pritzwalk.

In der neuen Feldsaison erfolgt ein Wechsel zur nächst möglichen Altersgruppe. Das heißt: Beim FHV bleiben die drei jüngsten Spieler bei den Knaben C und die restlichen kommen von den Knaben D. Da die gegnerischen Mannschaften diesen Schnitt ebenfalls durchführen, ist es spannend zu sehen, welches Spielverständnis die neuen Formationen schon zeigen. In der ersten Begegnung trafen die Titelfavoriten Pritzwalk und Schwerin I aufeinander. Anfangs hatten beide Teams mit den ungewohnten Freiluftverhältnissen Probleme. Viel spielte sich im Mittelfeld ab. Schnell kristallisierten sich auf beiden Seiten die stockstarken Spieler heraus. Die Pritzwalker fanden sich besser zurecht und kamen gefährlicher in den gegnerischen Strafraum. So ging deren 2:0-Halbzeitführung durch Luke Hartmann und Damian Brockmann in Ordnung. Zwei heikle Situationen klärte FHV-Schlussmann Hugo Herrmann. Die zweite Halbzeit begannen die Pritzwalker druckvoller und geordneter. In der 17. Minute erzielte Lion Kaps das 3:0. Gegen Ende der Partie trafen Luke Hartmann und Ferris Schöne zum sicheren 5:0-Endstand.

Das zweite Spiel bestritten Schwerins und Güstrows zweite Mannschaften. Ab der 10. Minute führte die Überlegenheit der Güstrower zum 4:0 (1:0)-Erfolg.

Im dritten Spiel traf der Gastgeber auf den Schweriner SC II. Anfangs schonte der FHV die Gäste mit verhaltenem Spiel. In der 5. Minute besorgte Lion Kaps die 1:0-Führung. Bis zum Seitenwechsel legten Damian Brockmann (3) und Luke Hartman zur 5:0-Halbzeitführung nach. Mit dem ersten und zweiten Angriff erhöhten Lion Kaps und Ferris Schöne auf 7:0. Am Ende siegten die überlegen agierenden Pritzwalker durch weitere Treffer von Lion Kaps (2), Damian Brockmann und Javis Zeiger mit 11:0.

Die letzte Begegnung zwischen Güstrow II und Schwerin I endete mit einem 6:1 (4:0)-Erfolg für die Landeshauptstädter.

Das nächste Punktspielturnier steigt am 28. Mai in Güstrow. Spielfrei ist dann die zweite Garnitur der Schweriner.

Von Klaus-Peter Krienke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.