Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Pritzwalks Knaben C verteidigen Spitzenposition

Feldhockey Pritzwalks Knaben C verteidigen Spitzenposition

Die Hockey-Knaben C des Pritzwalker FHV 03 verteidigten im zweiten Freiluftturnier, ausgetragen in Güstrow, im Kampf um die Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommerns ihre Spitzenposition mit einer geschlossenen Leistung.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Google Map of 53.1497201,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Kreis-Kinder- und Jugendspiele in Pritzwalk

Damian und Lion Kaps nehmen Schwerins Spielmacher in die Zange.

Quelle: Klaus-Peter Krienke

Pritzwalk. Das Auftaktspiel verlor Gastgeber ATSV Güstrow I gegen den Schweriner SC I mit 0:5. Mit diesem Spiel wurde klar, dass Güstrow I das schwächere Team der beiden Gastgebermannschaften war. Die Partie zwischen ATSV Güstrow II und dem Pritzwalker FHV bestätigte diese Vermutung. In den ersten Minuten drängte der FHV auf eine schnelle Führung, vergab aber seine Torchancen. Güstrow II kam besser ins Spiel und ging 1:0 (7.) in Führung. Der Rückstand führte zu weiteren Unsicherheiten aller Pritzwalker. Die Güstrower nutzten die schlechte Zuordnung der Gäste zum 2:0. Noch vor dem Seitenwechsel fand der Pritzwalker FHV zu alter Stärke zurück, erkämpfte sich mehrere Kurze Ecken (KE), bei denen Ferris Schöne im Nachschuss den Anschlusstreffer erzielte. Pritzwalk spielte stark weiter. Güstrows Schlussmann zeichnete sich mehrmals gut aus. Mit guter Einzelleistung versenkte Pritz-walks rechter Stürmer Lug Hartmann zwei Schlenzbälle im Kasten der Gastgeber. Ihre 3:2-Führung verteidigten alle Pritzwalker mit guter kämpferischer Einstellung bis zum Abpfiff.

Das Vereinsduell der Gastgeber entschied Güstrow II mit 5:0 für sich. Im Spitzenspiel trafen der Schweriner SC I und der Pritzwal-ker FHV aufeinander. In dieser ausgeglichenen Partie hatte wieder der Gegner des FHV in der 7. Minute den besseren Start. Die Schweriner Führung hielt aber nur drei Minuten. Mit einer KE der Pritzwalker konnte Damian Brockmann im Nachschuss den Ausgleich markieren. Weitere Ecken des FHV blieben ohne Zählbares. Die Seiten wurden beim Spielstand von 1:1 gewechselt. Beide Mannschaften versuchten im Offensivspiel eine Entscheidung herbeizuführen. Das Spiel und Eckenverhältnis blieben ausgeglichen. Pritzwalks Abwehrspieler Max Schulz, Ferris Schöne und Erik Hackert, sowie die Vorderspieler ließen nur wenige Chancen der Schweriner zu. So blieb es bei der gerechten Punkteteilung und der FHV behielt seine Spitzenposition. In das Geschehen des dritten Turnieres, am 2. Juli in Schwerin, können die Pritzwalker nicht eingreifen, sie sind spielfrei.

Von Klaus-Peter Krienke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.