Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Stepenitzer behalten die Punkte

3. Tischennis-Landesklasse Stepenitzer behalten die Punkte

SIG Stepenitz – Pritzwalker SV III 10:2. Nach ihrem unerwarteten 10:8-Erfolg gegen Spitzenreiter SV Dreetz II gab es für die dritte Herrenmannschaft der Dömnitzstädter eine Woche später beim Prignitz-Rivalen in Stepenitz eine deutliche Niederlage.

Stepenitz 53.3258874 12.1271429
Google Map of 53.3258874,12.1271429
Stepenitz Mehr Infos
Nächster Artikel
Prignitzer tanzen mit der Weltelite

Stepenitz’ Marco Kreibich war mit 3,5 Punkten der erfolgreichste Spieler des Wettkampfabends.

Quelle: Stefan Peglow

Stepenitz. Das Punktspiel am Freitagabend begann für die Gastgeber mit Erfolgen in beiden Doppelspielen. Reimar Richter und Marco Kreibich hatten Andreas Swolana und Bodo Pilgrim mit 3:1 (7:11, 11:3, 11:7, 11:9) im Griff. Volker Jelinek und Matthias Zerbian behaupteten sich gegen Hendrik Goltz und Arthur Henning sogar glatt mit 3:0 (11:7, 11:8, 11:5).

Die erste Einzelrunde endete dann ausgeglichen 2:2. Das obere Paarkreuz der Stepenitzer setzte sich durch, wobei Zerbian gegen Pilgrim über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen musste. Kreibich behauptete sich gegen Swolana sicher mit 3:0. Im unteren Paarkreuz gaben hingegen die Pritzwalker den Takt vor. Der junge Goltz hatte Routinier Richter in drei Sätzen im Griff und Henning behauptete sich gegen Maik Kersten in vier Sätzen. Die Stepenitzer lagen zwischenzeitlich mit 4:2 vorn. Die Vorentscheidung fiel dann in der zweiten Einzelrunde. Hier gingen drei der vier Spiele über die volle Distanz von fünf Runden. Wie schon im ersten Fünf-Satz-Spiel endeten die Begegnungen mit Erfolgen der Gastgeber. Auch das vierte Einzel dieser Runde ging an die Stepenitzer. Den Sack zu machten Richter gegen Pilgrim und Kreibich gegen Henning. Beide Begegnungen endeten jeweils 3:1.

Mit diesem Heimsieg und einem ausgeglichenen Punktverhältnis kletterten die Stepenitzer hinter Dreetz II, Fehrbellin III und Wusterhausen auf den vierten Tabellenplatz. Rang fünf belegen mit einem negativen Punktverhältnis die Stüdenitzer. Pritzwalk III ist mit nur einem Pluspunkt weniger Siebter.

Von Eckard Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.