Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Pyramiden, Salti und peppige Dancemoves

Crown Awards der Princess versprechen einen interessanten Cheerleading-Wettkampf in Wittenberge Pyramiden, Salti und peppige Dancemoves

Nach intensiven Vorbereitungen ist es wieder soweit, mit Pyramiden, Pokalen und Partymusik haben die Princess-Cheerleader des SV Empor/Grün- Rot Wittenberge für Sonnabend  wieder Zuschauer und Sportler zur Kronenverleihung eingeladen.

Voriger Artikel
Starke Auftritt des Tischtennis-Nachwuchses
Nächster Artikel
Jürgen Reimann verpasst zweite Medaille knapp
Quelle: MAZ

Wittenberge. Wenn die über 500 Cheerleader aus 15 Vereinen bei den Crown Awards in der Wittenberger OSZ-Turnhalle ihr Können zeigen, geht es wieder um Punkte und Pokale. Ist die Beteiligung schon ein neuer Rekord, so dürfen weitere Rekorde und Neuheiten erwartet werden. Um 12.30 Uhr beginnt der Wettkampf mit einer großen Eröffnungsshow, an der sich alle aktiven Princessinnen beteiligen. Aber nicht nur dafür haben die Prignitzer Cheerleader trainiert. Seit den ostdeutschen Regionalmeisterschaften im März wurde an den Show-Programmen für den Wettkampf in Wittenberge gefeilt, denn in drei von sieben Kategorien gehen die Princess auf die Matte.

Fakten zum Wettkampf

Beginn: Die Crown Awards beginnen am Sonnabend, 13. Juni, um 12.30 Uhr in der OSZ-Halle Wittenberge. Einlass ab 11.30 Uhr.

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Auftritte: der Princess-Teams

12.30 Uhr zur Eröffnung

13.20 Uhr Einzelstarter („Individuals“)

14:25 Uhr Nachwuchsprinzessinnen

15.20 Uhr Kinderteam (Princesschen)

16.39 Uhr Jugendteam Crown Princess

Infos: www.perlebergPRInCESS.jimdo.com/crown-awards

Gegen die Konkurrenz aus Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen wollen sie mit einer fehlerfreien Show bestehen und dabei möglichst hochwertige Pyramiden mit Salto-Abgängen und Turnelemente mit Überschlägen zeigen. Neben den spektakulären Pyramiden, Salti und peppigen Dancemoves gibt es auch spaßige Wettbewerbe und Showeinlagen – gesucht wird zum Beispiel der höchste Wurf, bei dem der Cheerleader mindestens die Fünf-Meter-Marke überschreitet. Zusätzlich präsentieren sich erstmals die Nachwuchsprinzessinnen, die seit dem Schnuppertraining im April fleißig erste Cheerleading-Elemente üben, zum ersten Mal und hoffen auf die Aufnahme in die Princess-Teams. Begleitet wird das Spektakel von der bezaubernden Moderatorin Sophie Lengning, die diese Veranstaltung nun schon im fünften Jahr begleitet und als amtierender deutscher Meister das richtige Fachwissen mitbringt. Die Bewertung der Aktiven erfolgt durch eine professionelle Jury deren Mitglieder aus Berlin und Dresden kommen.

MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.