Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Starke Leistungen der Wittenberger Schwimmer

Regionalfinale der Schulen Starke Leistungen der Wittenberger Schwimmer

Beim als Kreis- und Regionalfinale der Schwimmer haben die Wittenberger Schulen am Donnerstag gut abgeschnitten. Sowohl die Mannschaften des Marie-Curie-Gymnasiums als auch die Mädchen der Elbland-Gundschule sowie die Jungen der Jahnschule dürfen sich Hoffnungen auf einen Start beim Landesfinale machen.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Medaillensatz für Wittenberger Ringer

Wechsel der 4x50-Meter-Jungen-Bruststaffel.

Quelle: prignitzsport

Wittenberge. Aus den bei allen Regionalfinals geschwommenen Zeiten wird vom Land eine Bestenliste erstellt. Die zehn dort bestplatzierten Teams fahren dann am 23. Juni nach Brandenburg an der Havel.

Die Wittenberger Teams, deren Schwimmerinnen und Schwimmer beim SC Delphin Wittenberge trainieren, behaupteten beim Regionalfinale in Wittenberge in vielen Einzel- und Staffelwettkämpfen. Die Veranstalter um den Prignitzer Schulsportkoordinator Frank Dannehl hatten sich eine stärkere Beteiligung gewünscht, doch von den ursprünglich angekündigten 16 Mannschaften bestätigten dann sechs ihre Startzusagen nicht. Mit Blick auf die kommenden Schuljahre beschlossen die Schulsportkoordinatoren aus dem Nordwesten des Landes dann auch, dass es künftig in der WK II kein Regionalfinale mehr geben wird. In dieser Wettkampfklasse steigt bekanntlich auch kein Landesfinale. Im einzelnen siegten die Wittenberger Gymnasiasten bei den Mädchen in den drei Einzeldisziplinen über 50 m (Brust, Rücken, Freistil) sowie in beiden Staffelkonkurrenzen – 4x50-m-Brust und 8x50-m-Freistil – vor den Schülerinnen vom Marie-Curie-Gymnasium Hohen Neuendorf. Bei den Jungen dieser Wettkampfklasse waren die Platzierungen umkämpfter. Am Ende behielten zwar die Hohen Neuendorfer in der Gesamtwertung die Nase vorn, doch die Elbestädter triumphierten im Einzel über 50-m-Freistil und Rücken sowie in der Freistilstaffel. Beide Schulen bekundeten ihre Teilnahmebereitschaft für das Landesfinale.

Schulsportkoordinator Frank Dannehl lobte die Unterstützung durch den SC Delphin Wittenberge: „Ein großes Dankeschön geht an das Team um Steffen Schmolke und auch an Wettkampfsprecher Klaus-Jürgen Fritz.

Von Eckard Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.