Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Seedorfer Oldies übernehmen die Führung

Bohlekegeln Seedorfer Oldies übernehmen die Führung

Die Kegeloldies vom SVL Seedorf haben am 2. Spieltag der Landesliga Herren A/B/C Meisterstaffel, in der der Landesmeister ermittelt wird, einen Heimsieg gelandet. Nach Platz zwei in Frankfurt/Oder gewannen sie mit 3544 Holz vor den Teams vom ESV Lok Potsdam (3535), der Stadt- und Verkehrsunion Frankfurt/Oder (3449) und SpG Eberswalde (3424).

Seedorf bei Lenzen 53.1076289 11.4251082
Google Map of 53.1076289,11.4251082
Seedorf bei Lenzen Mehr Infos
Nächster Artikel
Tischtennisspieler des ESV verjüngen Vorstand

Seedorfs Gerhard Lehmann schob auf der Heimbahn mit 901 Holz die absolute Tagesbestleistung.

Quelle: Torsten Gottschalk

Seedorf. Mit dem Heimerfolg übernahm der SVL I mit nunmehr sieben Punkten die Tabellenführung vor Frankfurt (6), Potsdam (5) und Eberswalde (2). „Wir sind absolut auf Kurs“, freute sich der diesmal pausierende SVL-Vereinsvorsitzende Kurt Wilke nach dem Sieg seiner Teamkollegen. Allerdings fiel der Heimerfolg des Aufsteigers knapper als erwartet aus. Zwar brachte der in der Einzelwertung führende Jürgen Reimann (895) die Gastgeber in Front, doch der für Wilke eingesetzte Jens Dreßler (871) hatte dann Probleme, verteidigte aber die Führung. Im dritten Durchgang lieferte Gerhard Lehmann mit der absoluten Tagesbestleistung von 901 Holz eine prima Leistung ab und baute den Vorsprung des Heimquartetts wieder aus.

Dass es am Ende aber noch einmal spannend wurde, lag an Potsdams Helmut Heinke. Der schob mit 896 Holz das zweitbeste Ergebnis des Tages und brachte sein Team immer näher an den SVL heran. Seedorfs Heinz Reimann verteidigte mit einer soliden Vorstellung und 877 Holz die vier Punkte.

Von Torsten Gottschalk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.