Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Keglerin Marianne Wilke holte DM-Bronze

SpG Rolandstadt Perleberg Keglerin Marianne Wilke holte DM-Bronze

Marianne Wilke (Damen B) hat sich am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften im Dreibahnenspiel in Wolfsburg Bronze gesichert, den großen Wurf dabei nur knapp verpasst. Die beiden anderen Prignitzer Vielseitigkeitskegler vom SVL Seedorf, Kurt Wilke (Herren B) und Junior Marcus Derlig, belegten die Ränge 13 und zwölf.

Wolfsburg 52.4226503 10.7865461
Google Map of 52.4226503,10.7865461
Wolfsburg Mehr Infos
Nächster Artikel
Klassenerhalt für Prignitzer Landesklassekegler

Marianne Wilke (2. v. r.) aus Seedorf holte im Dreibahnenspiel Bronze.

Quelle: privat

Wolfsburg. „Muss ich halt nächstes Jahr wieder angreifen“, meinte Marianne Wilke nach Platz acht bei der DM im Vorjahr. Und dieses Vorhaben setzte die für die SpG Rolandstadt Perleberg spielende Brandenburger Titelträgerin diesmal auch um, lag nach 304 Holz auf Bohle und den 261 Holz auf Schere sogar in Führung. Auf der in der Region kaum gespielten Classicbahn (210) verlor sie gegenüber den Medaillenkonkurrentinnen dann aber deutlich an Boden. Mit insgesamt 775 Holz sicherte sie sich aber noch Edelmetall. „Eine etwas bessere Platzierung wäre durchaus drin gewesen. Ich bin mit Bronze aber zufrieden“, meinte sie hinterher. Deutsche Meisterin wurde Gabi Schulze (Spandau) mit 792 Holz vor Evelin Hoormann (Rostock/789).

„Eigentlich habe ich gegen die Konkurrenz aus Wolfsburg und Umgebung keine Chance“, mutmaßte Mariannes Ehemann Kurt Wilke schon vor dem Wettkampf. Auf der Bohlebahn (298) noch mithaltend, verlor der Brandenburger Landesmeister die Medaille auf Schere (277) und Classic (230) aus den Augen und lag am Ende mit 805 Holz deutlich hinter Herren-B-Titelträger Ronald Schlimper (Wolfsburg/883) zurück. Der Potsdamer Helmut Heinke (822) wurde Fünfter.

Auch für Marcus Derlig reichte es bei den Junioren nach Rang vier im Vorjahr nicht zu einem Platz unter den ersten Zehn. Der Seedorfer Landesligakegler erspielte nach 306 Holz auf der Bohle- und 289 Holz auf der Scherebahn auf Classic nur 217 Holz und fiel weit zurück. Am Ende standen für den 23-Jährigen 812 Holz zu Buche. Den Junioren-Titel sicherte sich Tobias Kirchhoff (Hannover) mit 882 Holz.

Von Torsten Gottschalk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.