Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Springreiterin Chantal Rose im Finale

Junior-Future-Tour Springreiterin Chantal Rose im Finale

Die Hallensaison haben die Prignitzer Reiter in Gadebusch erfolgreich eröffnet. Mit ihren Pferden Charewa und Armani belegte Chantal Rose (RSG Pritzwalk) in der Quali der Junior-Future-Tour, einer Springprüfung der Klasse S, die Plätze zwei und drei. Damit verbesserte sie sich in der Springserie für die Nachwuchsreiter der neuen Bundesländer auf 97 von 100 Punkten.

Gadebusch 53.699134 11.115107
Google Map of 53.699134,11.115107
Gadebusch Mehr Infos
Nächster Artikel
Kaiserwetter und tolle Zeiten beim Herbstlauf

Nachwuchsspringreiterin Chantal Rose von der RSG Pritzwalk auf Armani in Aktion.
 

Quelle: Andreas Pantel

Gadebusch.  Aus dem Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg können sich acht junge Reiter – Junioren und Reiter des Jahrgang 1991 und jünger – für das Finale der Junior-Future-Tour qualifizieren. Lukas Burmeister, ebenfalls von der RSG Pritzwalk, und Chantal Rose, beide vom Kreisreiterverband Prignitz, liegen ganz vorn. Durch die Absage des CSI Neustadt/Dosse im Januar 2016 steht allerdings der Austragungsort für das Finale nicht mehr fest. Ein Ersatzturnier wurde bislang nicht benannt. Eingesprungen für die Startplätze der Reiter aus Berlin-Brandenburg, die beim CSI in Neustadt hätten starten dürfen, ist allerding das CSI Schwerin Jumping. „Diejenigen, die einen Startplatz in Kooperation mit der Fachzeitschrift „Reiten und Zucht“ erhalten hätten, bekommen bei uns diese Startmöglichkeit“, informiert Christian Schlicht, einer der Veranstalter des CSI vom 21. bis 24. Januar 2016 in der Schweriner Sport- und Kongresshalle. Der Prignitzer Robert Bruhns führt die Liste der Qualifizierten vor der letzten Möglichkeit, Punkte zu sammeln, uneinholbar an. „Wenn alles fit bleibt, werde ich das Angebot gern annehmen. Ich habe ja auch das ganze Jahr dafür gekämpft, einen Startplatz im Großen Preis zu erhalten. Das wird nun in Schwerin in der Zwei-Sterne-S-Tour möglich“, freut sich Bruhns, dessen Pferde nach dem Turnier in Gadebusch Urlaub bekommen haben. Hinter Thomas Kann (RFV Uenze), der mit Cypriana siegte, belegte Bruhns mit Aragonessa in einer Springprüfung der Klasse M für achtjährige Pferde in Gadebusch Platz zwei. Bruhns belegte mit seinem Hengst Gepsom im Stechen einer Ein-Sterne-Springprüfung außerdem einen dritten Platz. Über einen wichtigen dritten Platz konnte sich Julia Ehrhorn vom RFV Uenze mit ihrer achtjährigen Stute Cortney B freuen. In der Qualifikation zum „Eggersmann-Junior-Cup“ erhielt die Perleberger Gymnasiastin die Wertnote 8,2. Vor ihr belegte Christine Wascher mit Lakja W (8,6) und Sweet Peppina (8,3) zwar die Plätze eins und zwei, doch die Reiterin vom RFV Landgestüt Redefin ist bereits qualifiziert. Damit ist Julia Ehrhorn ein Startplatz beim Finale im „Eggersmann-Junior-Cup“ sicher. Dieser wird im Rahmen des internationalen Turniers „Partner Pferd“ in den Leipziger Messehallen vom 14. bis 17. Januar 2016 ausgetragen.

Für die Prignitz waren zudem auch Maik Junghänel und Paul Wiktor, beide vom RV Beestwind Schönebeck, beim Hallen-Reitturnier in Gadebusch erfolgreich unterwegs.

Von Andreas Pantel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.