Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Tischtennis pur beim Eisenbahnerturnier

ESV Wittenberge Tischtennis pur beim Eisenbahnerturnier

Zum 46. Eisenbahnerturnier des ESV Wittenberge erwarten die Veranstalter über 100 Aktive aus fünf Bundesländern in der Wittenberger OSZ-Halle. Prignitzer sind im vorangemeldeten Teilnehmerfeld zum Bedauern des Gastgebers bislang nur spärlich vorhanden, dafür sollen namhafte Sportler in die Elbestadt kommen.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Gelungenes Jubiläum der Pferdeleistungsschau

Klaus Wendekamm wird beim 46. Eisenbahnerturnier für den ESV Wittenberge in der Seniorenklasse I aufschlagen.

Quelle: Stefan Peglow

Wittenberge. Der Tischtennisspielbetrieb im Land Brandenburg macht derzeit Sommerpause, die Schulferien kündigen sich an – und doch zieht es wieder viele Zelluloidartisten aus der Region in den Westen der Prignitz. Sie starten beim 46. Eisenbahnerturnier des ESV Wittenberge am Sonnabend (8. Juli) um 9 Uhr in der OSZ-Halle der Elbestadt.

„Es haben sich 115 Akteure aus 28 Vereinen, die aus fünf Bundesländern zu uns kommen, angemeldet. Darunter sind auch viele Stammgäste des Turniers“, sagt Klaus Wendekamm vom ESV Wittenberge. „Auch wenn Olaf Krüger diesmal nicht kommen kann, bin ich mit der Beteiligung zufrieden. Für gute Qualität werden unter anderem Martin Umbescheid, Christian Stratonowitsch, Peter Mauermann, Steven Grzybek, Klaus Birkner und Rico Jost sorgen“, erklärt der Vizechef der ESV-Tischtennisabteilung. Auch die Potsdamer Tischtennisfreunde werden relativ stark vertreten sein. Besonders gut besetzt ist die Allgemeine Klasse, für diese haben sich 53 Aktive angemeldet. In der Seniorenklasse I werden 24 und in der Seniorenklasse II sogar 33 Spieler erwartet. „Nicht so groß ist das Echo beim Nachwuchs, dort haben sich nur fünf Schüler angemeldet. Aber vielleicht füllt sich das Feld ja noch mit einigen Nachwuchsspielern von uns auf“, gibt sich Wendekamm zuversichtlich.

Der Oldie vom Gastgeber will diesmal wieder aktiv in das Turniergeschehen eingreifen. Nicht am Ball werden hingegen die beiden Spitzenspieler des ESV-Landesligateams Kevin Beckendorf und Jan Sawallisch sein, sie gehören zur Turnierleitung. Fehlen werden auch Aktive vom SV Perleberg. Die Rolandstädter entschuldigen ihr Fernbleiben mit ihrer eigenen Abteilungsmeisterschaft.Vom Pritzwalker SV stellen sich Hendrik und Felix Goltz dem Leistungsvergleich. Mit Marco Kreibich und Kersten ist auch die SIG Stepenitz mit zwei Spielern vertreten. „Von den Prignitzer Spielern hätte ich mir insgesamt ein größeres Echo gewünscht“, so Wendekamm abschließend.

Von Eckard Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.