Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Über 100 Aktive im Pritzwalker Hainholz

Lauf- und Wandertag Über 100 Aktive im Pritzwalker Hainholz

Bei sehr guten äußeren Bedingungen nahmen am vorletzten September-Wochenende 100 Läuferinnen und Läufer sowie vier Radfahrer die vom Pritzwalker Lauftreff 04 im Hainholz der Dömnitzstadt angebotenen Strecken des 38. Pritzwalker Lauf- und Wandertages in Angriff.

Pritzwalk 53.14972 12.177885
Google Map of 53.14972,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Optimistisch in die schwere Saison

Start zum 38. Pritzwalker Lauf- und Wandertag.
 

Quelle: Stefan Peglow

Pritzwalk.  Während vier Bambini die 1,5 Kilometer absolvierten, meisterten 46 Läufer die 6 Kilometer und 50 die 12,3 Kilometer. Pokalsieger über die kurze Distanz wurden Stefan Zick (LC Dosse Wittstockc) und Angelina Seibelt (UJKC Potsdam). Zick überquerte die Ziellinie nach 23,37 Minuten, die junge Judosportlerin aus Brügge, die bis zum Sommer noch für den Pritzwalker SV antrat und jetzt die Sportschule in Potsdam besucht, beendete ihren Lauf 3,55 Minuten später. Den längeren Kanten dominierten Jörg Schulze vom Laufreff Bentwischer Wald und Yvonne Look (Einheit Perleberg). Die Perlebergerin wiederholte mit ihrem Erfolg ihren Vorjahressieg und verbesserte dabei ihre Zeit um gut zweieinhalb Minuten. Die drei anderen Pokalgewinner hingegen brauchten für die Strecken mehr Zeit als die Vorjahressieger. Rupert Böhm vom veranstaltenden Lauftreff zeigte sich mit den erzielten Zeiten zufrieden und freute sich auch über das positive Echo, das die Veranstaltung bei den teilnehmenden Sportlern fand. „Wir hätten uns schon gern ein paar mehr Teilnehmer gewünscht, nicht nur bei den Läufern sondern auch bei den Walkern und Wanderern, von denen diesmal keiner unser Angebot annahm. Auch die Wittstocker und Perleberger sind nicht in der gewohnten Stärke angereist“, meinte er etwas enttäuscht. Vor allem bei der Beteiligung der Läuferinnen und junger Athleten sah Böhm noch Reserven. Dabei hatten die Aktiven und Helfer des Lauftreffs wie immer viel Mühe in die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung gesteckt, die Streckenführung war bewährt gut und auch für die Ehrung der Altersklassensieger und Platzierten sowie die Versorgung nach dem Lauf hatte man sich Einiges einfallen lassen. Die Laufergebnisse flossen in die aktuelle Wertung des Prignitz-Cups 2015 ein. Weitere Wertungsläufe für den Cup sind der Prignitzer Herbstlauf am 3. Oktober in Garsedow und die Prignitzer Moormeile in Bad Wilsnack am 17. Oktober. Der Rahmen der Veranstaltung in Bad Wilsnack soll dann auch für die Siegerehrung im Prignitz-Cup genutzt werden. Deutlich vorn in der Cup-Wertung liegt in ihrer Altersklasse W35 die Perlebergerin Yvonne Loock. Boden gut gemacht haben der Pritz-walker Martin Weimüller (M35), der in seiner Altersklasse die Führung übernahm, Jörg Schulze und Stefan Zunke (Sparkasse Prignitz). Schulze und Zunke, beide M45, haben sich in ihren Klasse in Blickkontakt zum führenden Kyritzer Peer Neumann gebracht. Der Quitzower Werner Jung (W65) hat am Sonnabend mit seinem Altersklassensieg in der M65 zu seinem Verfolger Egon Barge aus Wittenburg seine Vorsprung auf 51 Punkte ausgebaut. Ältester Teilnehmer am Pritzwalker Lauf und Wandertag war Ernst Wehrstedt (M80). Die Läuferlegende aus der Dömnitzstadt kam auf der kurzen Strecke als 18. ins Ziel und wird an diesem Wochenende wieder beim Berlin Marathon starten.

Von Eckard Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.