Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Nachwuchs-Ringer verkaufen sich teuer

ESV Wittenberge Nachwuchs-Ringer verkaufen sich teuer

Unter den 123 jungen Ringern aus 21 Vereinen beim 38. Frühjahrsturnier in der Lindenstadt Lübtheen waren am Wochenende auch fünf Ringer vom ESV Wittenberge. Erfolgreichster Wittenberger wurde E-Jugend-Ringer Abdul-Malik Baitaev.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Stephan Krakow gewinnt den langen Kanten

Malik Baitaev (rot) im Kampf mit Lea Winter.

Quelle: Artur Scherf

Wittenberge. Unter den 123 jungen Ringern aus 21 Vereinen beim 38. Frühjahrsturnier in der Lindenstadt Lübtheen waren am Wochenende auch fünf Ringer vom ESV Wittenberge. Erfolgreichster Wittenberger wurde E-Jugend-Ringer Abdul-Malik Baitaev. Mit seinen 19,2 kg musste er in der D/E-Jugend bis 23 kg starten. Dort warteten vier Kontrahenten auf ihn, unter anderem auch seine Vereinskameradin Lea Winter. Nach anfänglichen Niederlagen in ihren ersten Kämpfen steigerten sich beide. Lea Winter gewann gegen Hinnark Haase vom Gastgeber RV Lübtheen und Baitaev gegen Anton Arendt vom Greifswalder RV.

In der nächsten Runde mussten Lea und Malik gegeneinander kämpfen. In diesem Duell gingen beide mit großem Einsatz zur Sache und schenkten sich nichts. Nach vier Minuten Kampfzeit siegte Malik mit 18:6 nach Punkten. In seinem letzten Kampf nutzte er seine Chance und holte sich mit einem eindrucksvollen Punktsieg gegen Hinnark Haase die Silbermedaille. Lea hingegen verlor gegen den Turniersieger Lew Heibel vom PSV Neubrandenburg und belegte damit einen guten vierten Platz.

In der C-Jugend starteten die anderen drei ESV-Ringer. Michelle Brendike (bis 31 kg) erreichte das Finale um Platz fünf, lieferte gegen Deni Kashbulatov (SC Roland Hamburg) einen starken Kampf ab, musste sich aber mit dem 6. Platz begnügen. Ihr Zwillingsbruder Kevin (34 kg) und Maurice Krüger (42 kg) belegten Plätze im Mittelfeld.

Der Wettkampf war für die Elbestädter noch einmal eine gute Generalprobe auf ihr Heimturnier, den 17. Sparkassen-Pokal am 13. Mai (Sonnabend) in der Wittenberger OSZ-Halle.

Von Artur Scherf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.