Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Yvonne Loock und Jörg Schulze gewinnen

Pritzwalker Lauftreff Yvonne Loock und Jörg Schulze gewinnen

Die Prignitzer Athleten dominierten auf den verschieden langen Wettkampfstrecken des 39. Pritzwalker Lauf- und Wandertages. Fast 100 Aktive, jüngere und ältere Läufer sowie Walker nahmen die Strecken durch den Hainholz der Dömnitzstadt unter die Sohlen.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
Eisenbahner starten mit Volldampf in die Saison

Über 90 Läuferinnen und Läufer starteten beim 39. Pritzwalker Lauf- und Wandertag.

Quelle: Stefan Peglow

Pritzwalk. „Ich liebe es, wenn eine sorgfältig vorbereitete Veranstaltung erfolgreich durchgeführt und beendet wird“, meinte Birgit Böhm nach dem 39. Pritzwalker Lauf- und Wandertag am Sonnabend. Die Chefin des Pritzwalker Lauftreffs 04 zeigte sich mit der Beteiligung und den sportlichen Ergebnissen zufrieden, zumal auch das Wetter mitspielte und der „angedrohte“ Regen ausblieb. Insgesamt nahmen 93 Läuferinnen und Läufer sowie vier Walker und Wanderer die verschieden langen Strecken durch den Pritzwalker Hainholz unter ihre Sohlen.

Yvonne Loock und Jörg Schulze gewinnen über 12,3 Kilometer

Die Pokale auf der 12,3 Kilometer langen Strecke sicherten sich Yvonne Loock von Einheit Perleberg und Jörg Schulze vom Lauftreff Bentwischer Wald. Die amtierende Halbmarathon-Landesmeisterin Berlin/Brandenburgs ihrer Altersklasse war nach 53.18 Minuten im Ziel. Schulze, der sich in seiner Altersklasse im Halbmarathon kürzlich die Bronzemedaille gesichert hatte, meisterte die Pritzwalker Strecke in 47.05 Minuten. Der altersgleiche Jörg Hinz von der TSG Wittenburg kam 44 Sekunden später ins Ziel.

Angelina Seibelt und Guido Stamer siegen auf der 6-Kilomter-Distanz

Guido Stamer und Angelina Seibelt waren auf der 6-Kilometer-Strecke die Schnellsten und erhielten dafür die Siegerpokale. Der Läufer vom Kyritzer LV war nach 24.53 Minuten im Ziel und die Brügger Judosportlerin, die die Potsdamer Eliteschule des Sports besucht, brauchte 28.13 Minuten. Das Pritzwalker Laufurgestein Ernst Wehrstedt (M80) war nach 32.16 Minuten im Ziel. Als ältester Läufer ließ er 23 jüngere Athleten, gut die Hälfte der Teilnehmerfelder hinter sich. Für Wehrstedt war dieser Start auf seiner Heimatstrecke zugleich eine Vorbereitung auf den Berlin-Marathon am kommenden Wochenende. Andere Athleten sahen ihren Start im Hainholz als Vorbereitung auf den anstehenden Harzgebirgslauf.

Die jüngsten Teilnehmer waren vier Jahre alt

Die jüngsten Athleten absolvierten die 1,5 km lange Bambini Strecke. Der Kyritzer Mark Böhme (M13) gewann diese Konkurrenz in 5.23 Minuten und Johanna Ast(W9) war in 6.00 Minuten die schnellste Läuferin. Jüngste Teilnehmer waren Frida Ullmann (W4/12.16 min) und Kasimir Muhs (M4/12.23).

Sieger und Platzierte

39. Pritzwalker Lauf- und Wandertag

1,5 Kilometer

M4: 1. Kasimir Muhs, 12.23 min

M10: 1. Cedric Ernst, 7.12 min

M13: 1. Mark Böhme, Kyritz, 5.23 min

W4: 1. Frida Ullmann, 12.16 min

W9: 1. Johanna Ast, 6.00 min; 2. Lucy Stamer, 6.12 min

W12: 1. Pia Schlott, 6.32 min

6 Kilometer

Schülerinnen A: 1. Angelina Seibelt, Brügge, 28.13 min; 2. Katharina Loock, SSV Einheit Perleberg, 38:51 min

Frauen: 1. Susanne Wernicke, LC Dosse Witt-stock, 30:55 min; 2. Franziska Saß, 48:28 min

W35: 1. Steffi Reineke, 46:24 min


W45: 1. Jana Lehmann-Eschenhorn, LC Witt- stock Dosse, 31.:15 min

W50: 1. Birgit Jaap, Perleberg, 32.45 min; 2. In-grid Wernicke, LC Dosse Wittstock, 36.14 min

W55: 1. Bärbel Beer Pritzwalker LT 04, 39:48

W60: 1. Irmtraud Lack Pritzwalker LT 04, 36:23 min, 2. Petra Muhs, 41.47


W65: 1. Kristiana Deutschmann, LG Bünger Rathenow, 43.07 min

W70: 1. Annelore Brandt, Empor/Grün-Rot Wittenberge, 41:33


Schüler C: 1. Chris Stamer. Kyritzer LV 1990, 31.54 min

Schüler B: 1.Michael Zickert Kyritzer LV 1990, 25.57 min

Schüler A: 1. Marin Vasilev, Stephanus-Stiftung Wohnstätte Heilbrunn, 30:53 min

Männliche Jugend B: 1. Jonas Kenzler, 29.02 min; 2. Pascal Bräutigam, 32.26 min; 3. Tobias Pahlmann, 39.24 min; 4.Christian Manuel Schulz, Stephanus-Stiftung Wohnstätte Heilbrunn, 40.45 min; 5. Marcel Kohs, 41.19 min

Männliche Jugend A: 1. Kevin Röpert, HC Pritzwalk, 31:55 min; 2. Lukas Rohwedder, 32:00 min; 3. Oliver Seibelt, Brügge, 32:34 min

Männer: 1.Christian Winter, ATV der Märker & Kurmark, 27.44 min; 2. Jan Wuttke , 32:27 min

M30: 1.Sebastian Urbank, LG Jahn Lanz, 26.04 min; 2.Eric Schöne, LC Dosse Wittstock, 26.29 min

M35: 1. Guido Stamer, Kyritzer LV, 24.53 min;

2. Marten Lucht, RSG Pritzwalk, 25:57 min

M40: 1. Birger Loock, SSV Einheit Perleberg, 28:15 min

M45: 1. Heiko Stilt, 29:16 min; 2. Torsten Mat-thies, 36:56 min

M50:
1. Peter Kenzler, 28:20 min; 2. Ulf Linko-witsch, 28.34 min; 3. Jens Plagemann Kyritzer LV, 32:07 min; 4. Thomas Schlee, 33:03 min;

5. Thomas Kubelka, ESV Wittenberge, 34:12 min


M55: 1. Thomas Teige Team Erdinger alkohol-frei, 29.47 min

M60: 1. Wolfhard Zick, LC Dosse Wittstock, 32.20 min

M65: 1. Albrecht Gorny, Fortschritt Neustadt Glewe, 32:05 min; 2. Klaus Siegmund, Pritzwal-ker LT 04, 35:37 min; 3. Peter Lehmann-Eschenhorn, LC Dosse Wittstock, 35:50 min

M75: 1. Manfred Geida, Perleberg, 38:08 min

M80:
1. Ernst Wehrstedt Pritzwalker LT 04, 32:16 min

12,3 Kilometer

W30: 1. Alexandra Wernicke, LC Dosse Witt-stock, 59.07 min; 2. Juliane Dzialas, Family Fitness Rathenow, 1.13.42 h

W35: 1. Yvonne Loock, SSV Einheit Per-
leberg, 53.16 min; 2. Melanie Gragert, Pritzwalker LT 04, 59.34 min; 3. Jessika Muhs, 1.11.58 h

W40: 1. Nicole Ullmann, 1.11.58 h; 2. Jennifer Ernst, 1.26.47 h

W45: 1. Gabi Matthies LC Wittstock, 1.01.14 h;

2. Silvia Buss, Blau-Weiß Perleberg, 1.06.00 h; 3.  Ina Schlott, LG Feldahorn, 1:06:13 h

W55: 1. Heike Gragert, Pritzwalker LT 04, 1:10:56 h

M30: 1. Mario Seidel, MC Dreetz, 51.03 min; 2. Christof Schmidt, LG Jahn Lanz, 58.18 min; 3. Martin Nitsche, Blauer Anker Kyritz, 1.03.17 h

; 4. Martin Knoll, 1.05.23 h; 5. Robert Schmidt, 1.05.23 h

M35: 1. Maik Schwarz, 1.13.00 h


M40: 1. Lars Rolf, Non Stop Ultra Brake, 50.42 min; 2. Martin Weimüller, Pritzwalker LT 04, 52.19 min; 3. Falko Hinz, Pritzwalker LT, 54.11; 4. Dirk Michaelis, Family Fitness Rathenow, 1.13.42 h

M45: 1. André Domres, 59.53 min; 2. Jörg Top-pel, LT Bentwischer Wald, 1.00.35 h; 3. Matthias Werger, 1.02.48 h; 4. Peer Neumann, LG Feld-ahorn, 1:04:04 h; 5. Mario Schmill, 1.07.32 h; 6. Andreas Ryll, 1:10:03 h

M50: 1. Jörg Schulze, Lauftreff Bentwischer Wald, 47.05 min; 2. Jörg Hinz, TSG Wittenburg, 47.49 min; 3. Torsten Zick, LG Wassersuppe, 51.38 min; 4. Karsten Korth, 55.02 min; 5. Ingo Genschau, 58.10 min; 6. Steffen Hentschel, 1.08.00 h

M55: 1. Jörg Becker, 53.16 min; 2. Jürgen Schramm, 1.01.14 h; 3. Helge Bruhn, SV Prignitz, 01.09.01 h

M60: 1. Rolf Schädlich, 1:06:15h; 2. Werner Mauks, Grün-Weiß Bernau, 1.07.18 h; 3. Man-fred Weidemann, 1:07:42 h

M65: 1. Werner Jung, Quitzow, 1:01:05 h

M75: 1. Lothar Peukert, TSG Wittenburg, 1.15.46 h

Nach dem Lauf ist schon wieder vor dem Lauf, das erfuhr Birgit Böhm von vielen Teilnehmern bei und nach der Siegerehrung. Viele Athleten gaben beim Abschied für die Jubiläumsveranstaltung im kommenden Herbst schon mal eine verbale Voranmeldung ab: „Sehr gerne werde ich auch beim 40. Lauf dabei sein.“ Das ist das größte Dankeschön, dass ein Laufveranstalter von den Aktiven erfahren kann. Und die, die den Lauf vorbereiteten und dafür sorgten das die Veranstaltung reibungslos über die Bühne ging, ließen den Lauf- und Wandertag mit einem gemeinsamen Bowlingabend ausklingen.

Von Eckard Peglow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.