Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Clea Seidel verliert Wimpernschlagfinale

Radsport Clea Seidel verliert Wimpernschlagfinale

Das war knapp. Clea Seidel vom Luckenwalder Radteam Seidel (RTS) war beim Bergkriterium in Marlow (Mecklenburg-Vorpommern) im Zielsprint hauchdünn unterlegen. Sicherheit ging vor, denn am Wochenende steht mit der Ostthüringentour für die Luckenwalderin der erste Saisonhöhepunkt an.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Zwei Kreismeistertitel für den SV Lok

Das erste Zielfoto ihrer Karriere: Clea Seidel (rechts) musste sich in Marlow (Mecklenburg-Vorpommern) am Wochenende denkbar knapp geschlagen geben.

Quelle: Privat

Luckenwalde. Drei Tausendstel bedeuteten für Clea Seidel (RTS Luckenwalde) am Wochenende im mecklenburgischen Marlow, dass ihr erster Sieg auf der Straße im Jahr 2016 noch nicht an der Reihe war. Beim dortigen Bergkriterium wurde ein langgezogener Hügel, den man so im Norden kaum erwartet, auf einer achtmal zu durchfahrenden 2,9 Kilometer langen Runde zum Scharfrichter. Die Mädchen fuhren mit den Jungs, wurden aber getrennt gewertet. Die Luckenwalderin fuhr mit, ging aber in den Abfahrten nicht volles Risiko. Die bevorstehende Ostthüringentour wirft ihre Schatten voraus, deshalb war Sicherheit oberstes Gebot.

Clea Seidel musste im Zielsprint einen Tritt auslassen

Den Schlusssprint zog Clea Seidel aus der zweiten Position an. Doch ein vor ihr fahrender Junge kam aus der Pedale. Die Luckenwalderin musste einen Tritt auslassen, um nicht zu stürzen. Am Ende triumphierte ihre Konkurrentin vom SC Berlin um 3/1000 Sekunden. In Erinnerung bleibt ein tolles Rennen mit dem ersten Zielfoto in der Laufbahn der Luckenwalderin. Wenn sich in Thüringen am Wochenende die deutsche Spitze in Gera trifft, strebt Clea Seidel bei ersten Saisonhöhepunkt des Sommers eine Topten-Platzierung an.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.