Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Derby zwischen Trebbin und Luckenwalde

Handball: Verbandsliga Süd Derby zwischen Trebbin und Luckenwalde

Zur zwölften Auflage des Handballderbys zwischen Trebbin und Luckenwalde kommt es am Samstagabend im Sportkomplex der Clauertstadt. Ein brisantes Aufeinandertreffen, das hat die Vergangenheit schon oft gezeigt.

Trebbin 52.2180003 13.2249752
Google Map of 52.2180003,13.2249752
Trebbin Mehr Infos
Nächster Artikel
Jüterboger verlieren Finale der Winterrunde

Zum zwölften Mal stehen sich die Handballer aus Trebbin (blau) und Luckenwalde (gelb) in einem Derby gegenüber.

Quelle: Frank Neßler

Trebbin. Die Anforderungen an die Trebbiner Handballmänner werden nicht kleiner. Eine Woche nach dem kraftraubenden 33:30-Kampfsieg gegen den MBSV Belzig erwarten die SC-Männer am Samstagabend im Sportkomplex den Derbygast aus Luckenwalde (Anpfiff: 18.30 Uhr). „So ein Derby trägt immer eine gewisse Brisanz“, blickt SC-Kreisläufer Sven Keck auf die Partie, „wir wollen aber unseren Fans noch deutlicher schöneren Handball zeigen.“

Im Vorspiel empfangen die Kreisliga-Frauen den Tabellenzweiten aus Belzig (16 Uhr).

Zweiklassen-Gesellschaft in der Verbandsliga Süd der Männer

In zwei Hälften geteilt liest sich die Verbandsliga-Südstaffel-Tabelle der Männer in dieser Saison: Während die Trebbiner als Tabellendritter noch auf den zweiten Rang schielen, führen die Mannen der HV Luckenwalde die untere Tabellenhälfte an. Im Hinspiel im November reichte den Clauertstädtern eine starke Anfangsphase zum 45:36-Erfolg bei ersatzgeschwächten Kreisstädtern.

Die Luckenwalder wussten jedoch in diesem Kalenderjahr mit Punktgewinnen gegen Belzig und den HC Spreewald II sowie zuletzt einer knappen Niederlage beim Tabellenzweiten in Lübbenau durchaus zu überzeugen. Eine enge Partie zwischen beiden Mannschaften wie zumeist in der Vergangenheit sollte auch im zwölften Vergleich zu erwarten sein.

SC-Handballerinnen sind gegen Belzig in der Außenseiterrolle

Mit dem MBSV Belzig, der knapp hinter den Damen aus Teltow in der Kreisliga-Tabelle steht und noch Aufstiegsambitionen hegt, empfangen die SC-Damen zuvor einen schweren Brocken. „Ich hoffe, wir haben uns mit dem Sieg gegen Brandenburg Selbstvertrauen für solche Spiele geholt“, sagt Trainer Torsten Wagner, der auf eine punktgenauere Umsetzung der Trainingsleistungen hofft. Ab 16 Uhr sind alle Interessierten herzlich in den Trebbiner Sportkomplex eingeladen.

Von Fabian Stollin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.