Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Ein Leben am Beckenrand

1. Luckenwalder SC/Schwimmen Ein Leben am Beckenrand

Nach 45 Jahren im Schwimmsport verabschiedet sich Hans Scheufler vom 1. Luckenwalder SC in den Ruhestand. Die Suche nach einem Nachfolger ist erfolglos geblieben. Das ist schade.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
„Ich freue mich trotzdem sehr auf die Olympischen Spiele“

Hans Scheufler saß viele Jahre am Beckenrand, um Talente zu sichten und um Luckenwaldern Schwimmunterricht zu geben.

Quelle: Privat

Luckenwalde. Der Anlass war eher ein trauriger, doch das Wiedersehen mit zahlreichen seiner ehemaligen Schützlinge und Wegbegleiter war sehr schön. Hans Scheufler hat sich in diesem Sommer nach 45 Jahren im Dienst des Schwimmsports mit einem kleinen Fest in den verdienten Ruhestand verabschiedet. „Es war eine wunderschöne Zeit“, zeigt sich der 73-Jährige für die Jahre am Beckenrand sehr dankbar. Hans Scheufler ist vielen Mädchen und Jungen aus Luckenwalde und Umgebung ein Begriff. Sie haben bei ihm in den zurückliegenden Jahrzehnten das Schwimmen erlernt.

Immer auf der Suche nach Schwimmtalenten

Von 1971 bis 1989 arbeitete der heute 73-Jährige zunächst als Übungsleiter mit der höchsten Qualifikationsstufe bei Dynamo Mitte Luckenwalde im damaligen Trainingszentrum der Kreisstadt. Während dieser ehrenamtlichen Tätigkeit trainierte und delegierte er viele talentierte Schwimmsportler zur Kinder- und Jugendsportschule (KJS).

Nach der Wende machte Scheufler seinen ehrenamtlichen Trainerjob zum Beruf. Er absolvierte eine Ausbildung, hatte bald die Lizenz in der Tasche und arbeitete bis zu seinem Rentenbeginn hauptamtlich beim 1. Luckenwalder SC als Schwimmtrainer. Weiterhin mit Erfolg. Einige seiner Schützlinge schafften sogar den Sprung in die nationale und internationale Spitze. Scheufler erkannte das Talent seiner Schützlinge frühzeitig. Zu seinen erfolgreichsten Schwimmerinnen in den 1990ziger Jahre zählte Nele Hofmann. Sie wurde im Laufe ihrer sportlichen Karriere mehrfach Jugendeuropameisterin.

Von 2000 bis zum Sommer 2016 leitete Scheufler die Abteilung Schwimmen des 1. Luckenwalder SC. Bis 2008 zeichnete er auch für den Trainings- und Wettkampfbetrieb im Club verantwortlich.

Eine Menge Landesmeistertitel, Pokale und Medaillen holten die von ihm trainierten Schwimmsportler in dieser Zeit in die Kreisstadt an der Nuthe. Ein Beispiel dafür ist Sabine Rasch. Als Kind und Jugendliche von Scheufler trainiert, erkämpfte sie 2010 bei den Deutschen Meisterschaften über 50-Meter-Freistildistanz Silber hinter Britta Steffen.

Rente war kein Grund für Scheufler aufzuhören

2008 ging Scheufler in Rente. Für ihn aber noch lange kein Grund, als Trainer aufzuhören. Er konzentrierte sich nun mit seinem Übungsleiterteam voll und ganz auf den Breitensport. Hunderte Mädchen und Jungen lernten beim 1. Luckenwalder SC unter seiner Anleitung und unter Berücksichtigung der methodischen Reihenfolge das Schwimmen, teilweise sogar in mehreren Schwimmarten.

Gemeinsam mit Thomas Luckau, Lehrertrainer in Potsdam, zeichnete Scheufler auch für das Kita-Schwimmen in Luckenwalde verantwortlich. Mehr als 25 Jahre lang wird es mit Wohlwollen und großer Akzeptanz von Seiten der Eltern und Erzieher durchgeführt. Zahlreiche Vorschulkinder der Kreisstadt hatten so das Glück, bereits im Vorschulalter schwimmen zu können.

Vor wenigen Tagen verabschiedete sich Scheufler nun wirklich in den Ruhestand. Durchaus mit Wehmut, wie er sagt. „Leider ist es mir und dem LSC trotz jahrelanger Bemühungen bis zum heutigen Tag nicht gelungen, einen Nachfolger für mich mit entsprechenden Qualifikationen und einer positiven Einstellung zum Schwimmsport zu finden, der die ehrenamtliche Tätigkeit weiterführen kann“, erklärt Hans Scheufler. Diese Tatsache macht ihn traurig, denn die erfolglose Suche bleibt nicht ohne Folgen. Das Fehlen eines Nachfolgers ist der Grund, warum die Abteilung Schwimmen des 1. Luckenwalder Sportclubs zum Schuljahresende geschlossen wurde.

Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde Hans Scheufler im Juni dieses Jahres zum Ehrenmitglied des LSC ernannt.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.