Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Erik Schulze gewinnt Offroad-Serie

Querfeldein/Radteam Seidel Luckenwalde Erik Schulze gewinnt Offroad-Serie

Erfolgreich endete für die Querfeldeinfahrer des Radteams Seidel (RTS) Luckenwalde die Berliner Winter-Offroad-Serie. Während die RTS-Senioren ihre Leistungen am Schlusstag bestätigten, entschied Lizenzfahrer Erik Schulze die Gesamtwertung für sich. Für Clea Seidel und Sven Kuschla rückt schon die Deutsche Meisterschaft im Januar in den Fokus.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Trebbiner kassieren zweite Saisonniederlage

Erik Schulze (RTS Luckenwalde) sicherte sich am Wochenende den Gesamtsieg der diesjährigen Berliner Winteroffroadserie bei den Lizenzfahrern.

Quelle: Privat

Luckenwalde. Der letzte Lauf der Berliner-Offroadserie ging am Sonntag in Grünheide über die Bühne. Die bekannte Strecke wurde in einigen Details geändert und war damit technisch anspruchsvoller.

Bei erträglichen Temperaturen bestätigten die vier gestarteten Senioren des Luckenwalder Radteams Seidel ihre Leistungen aus den vergangenen Läufen. Frank Mirbach belegte den 12. Platz im Rennen und wurde in der Endabrechnung der Serie Zehnter. Für Marco Brußies reichte es zum 11. Rang, damit rangierte er auf Platz acht im Gesamtklassement. Hendrik Schröder und Matthias Scheffler zeigten eine solide Leistung und fuhren in ihrem aktuellen Limit.

Erik Schulze mit starker Vorstellung

Für den mit Abstand besten Auftritt sorgte RTS-Fahrer Erik Schulze, der wie in den vergangenen Läufen eine starke Vorstellung ablieferte und zum Abschluss den 2. Platz erkämpfte. Mit dieser souveränen Vorstellung sicherte er sich den Gesamtsieg der Serie.

Der Fokus der RTS-Crosspezialisten Clea Seidel und Sven Kuschla liegt bereits auf den Deutschen Meisterschaften im Januar in Queidersbach (Rheinland-Pfalz). Kuschla sicherte sich am Wochenende beim Weser-Ems Cup in der Elite-Klasse den 2. Rang. Clea Seidel nutzte die offenen Landesmeisterschaften im Piesteritzer Volkspark von Wittenberg (Sachsen-Anhalt), um nach einer kurzen Wettkampfpause wieder Rennatmosphäre zu schnuppern. Sie gewann mit großem Vorsprung das Rennen der weiblichen Jugend. Um ihre Form weiter zu verbessern, fuhr sie im Anschluss mit dem Rad von der Elbe an die Nuthe, um wie Sven Kuschla am 7. und 8.Januar um die Medaillen in Rheinland-Pfalz zu kämpfen.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.