Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Gelungener Einstand für neuen Sportlehrer

Fußballer der Luckenwalder Ebert-Schule qualifizieren sich für das Regionalfinale in Potsdam Gelungener Einstand für neuen Sportlehrer

Erfolg für junge Fußballer der Luckenwalder Ebert-Schule. Sie qualifizierten sich als Kreissieger im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für das Regionalfinale. Ein gelungener Einstand für den neuen Sportlehrer.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Gelungener Test junger LLG-Läuferinnen

Das Siegerteam von der Ebert-Schule Luckenwalde.

Quelle: Foto: Privat

Luckenwalde. Die Fußballer der Friedrich-Ebert-Grundschule Luckenwalde qualifizierten sich als Kreissieger im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für das Regionalfinale. Dieses findet in Potsdam statt. Dort werden die Luckenwalder Grundschüler vielleicht auf die ehemalige Mannschaft ihres neuen Sportlehrers stoßen. Der wechselte zum neuen Schuljahr in die Kreisstadt und verschaffte sich und seinen Schülern einen schönen sportlichen Einstieg.

Insgesamt nahmen Ende voriger Woche drei Grundschul-Jungenteams den Wettbewerb beim Fußball-Kreisfinale Teltow-Fläming (Süd) der Wettkampfklasse IV (4. bis 6. Klasse) um den Einzug ins Regionalfinale auf. Neben den Ebert-Schülern traten Vertretungen aus der Lindenschule Jüterbog und der Grimm-Schule Ludwigsfelde zum Wettkampf an.

Die Fußballer der Luckenwalder Ebert-Schule hatten am Wettkampftag die ausgeglichenste Mannschaft. Sie sicherten sich auch verdient den Siegerpokal. Als bester Torwart wurde Jonas Hille aus der Jüterboger Lindenschule geehrt.

Mit fünf Toren gewann Philipp Heuermann aus der Grimm-Schule Ludwigsfelde den Pokal für den besten Spieler des Fußball-Kreisfinals.

Von Bernd Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.