Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Gelungener Saisonauftakt für Clea Seidel

Querfeldein/Radteam Seidel Luckenwalde Gelungener Saisonauftakt für Clea Seidel

Clea Seidel aus Luckenwalde feiert am Wochenende einen gelungenen Einstand in die Querfeldeinsaison. Die 14-jährige Radsportlerin sammelt in Tschechien Erfahrungen in der neuen Altersklasse. Erste Ergebnisse im Toi-Cup geben Grund zum Optimismus in Hinblick auf das Saisonziel, eine erfolgreiche DM-Teilnahme im Januar

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Packender Heimspielsaisonstart in Trebbin

Die Luckenwalderin Clea Seidel absolvierte die ersten Querfeldeinrennen der neuen Saison.

Quelle: Privat

Luckenwalde. Clea Seidel (Radteam Seidel Luckenwalde) feierte am Wochenende einen gelungenen Einstand in die Querfeldeinsaison. Sie absolvierte in Tschechien zwei Rennen im etablierten Toi-Cup. Für Seidel war es der erste Start in ihrer neuen Altersklasse. Die 14-Jährige tritt im jüngeren Jahrgang der U17 an.

Vielen Konkurrentinnen das Hinterrad gezeigt

Aus der letzten Startreihe ins Rennen gegangen, zeigte sie bald der Vielzahl der fast 40 Starterinnen das Hinterrad. In einer Dreiergruppe kämpfte die Luckenwalderin um die Ränge sieben bis zehn. Am Ende fehlte ihr auf der sehr anspruchsvollen Strecke zu Saisonbeginn noch die Frische. Einige Fahrfehler schlichen sich ein. Die harte Konkurrenz bestrafte dies sofort. Clea Seidel beendete ihr erstes Saisonrennen als Zehnte.

Das gute Resultat verhalf der Luckenwalder Gymnasiastin in Jicin zu einem Startplatz in der zweiten Reihe. Durch einen Anfängerfehler verlor sie jedoch diese gute Position gleich wieder. Wieder begann eine Aufholjagd. In den technischen Bereichen spielte Clea Seidel ihre Stärken aus. In den kräftezehrenden Passagen des Kurses hielt sie auch besser gegen. In vielen harten, aber fairen Zweikämpfen schob sich die RTS-Sportlerin bis auf Platz sechs vor.

Ein Startplatz in der ersten Reihe ist nun sicher

Im nächsten Rennen der tschechischen Serie am 8. Oktober in Mladá Boleslav hat sie jetzt eine gute Ausgangsposition. Als Achte der Gesamtwertung ist ihr ein Startplatz in der ersten Reihe sicher. „Es ist schon überwältigend, mit 40 Mädchen in einem Rennen zu fahren“, erklärt die 14-Jährige. „Ich werde versuchen, mich in den kommenden Wettkämpfen des Toi-Cups unter den besten Sechs zu etablieren.“ Saisonziel von Clea Seidel ist es, bei den Deutschen Meisterschaften in Queidersbach (Rheinland-Pfalz) Anfang Januar in die Medaillenränge zu fahren.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.