Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
LHC gewinnt Derby in Werder

29:26-Sieg im Lokalduell LHC gewinnt Derby in Werder

Der Ludwigsfelder HC hat das Lokalduell in der Oberliga Ostsee-Spree beim HV Grün-Weiß Werder mit 29:26 (14:12) gewonnen. „Wir haben uns gut gewehrt. Es war ein klassisches Derby mit viel Kampf. Alles in allem haben wir verdient gewonnen“, resümierte LHC-Trainer Frank Morawetz. Durch den Sieg bleibt Ludwigsfelde auf Rang vier der OOS.

Voriger Artikel
Visite bei den Profis
Nächster Artikel
Niederlage im Schlüsselspiel

Werder–. Das Spiel in der Baumblütenstadt begann ausgeglichen (3:3, 4:4). Wenig später konnte sich der LHC leicht absetzen (10:6), führte zur Halbzeit jedoch nur mit zwei Toren (14:12). „Werder hat es immer wieder geschafft, den Rückstand zu verkürzen“, sagte Morawetz.

Brandenburg-Derby in Stadtsporthalle
Auch im zweiten Abschnitt lag Ludwigsfelde meist vorn, schaffte es aber nicht, sich abzusetzen. „Uns machte das wechselnde Abwehrverhalten des Gastgebers zu schaffen. Außerdem litten wir unter unserer dünnen Personaldecke. Vor allem wegen des dünnen Kaders kann ich der Mannschaft nur ein großes Kompliment machen, dass sie das Spiel am Ende gewonnen hat. Das Team hat eine großartige Moral gezeigt“, meinte der LHC-Trainer. In der Schlussphase der Partie führte der Gast stets mit zwei bis drei Toren und gewann am Ende 29:26.

Am kommenden Sonnabend (8. Februar) empfängt Ludwigsfelde den HC Spreewald zum Brandenburg-Derby. Anpfiff in der Stadtsporthalle ist um 18.30 Uhr. Der HCS liegt momentan auf dem 14. Rang und gewann am Sonntag 24:23 gegen die SG OSC-Schöneberg-Friedenau. Das Hinspiel im Spreewald gewann Ludwigsfelde mit 39:26.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.