Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Laufevents sind Luckenwalder Markenzeichen

LLG Luckenwalde Laufevents sind Luckenwalder Markenzeichen

25 Jahre LLG Luckenwalde, dieses Jubiläum wurde gefeiert. Die Geburtstagsparty fand in der Fläminghalle statt. Unter den zahlreichen Gästen war auch Luckenwaldes Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide. Die LLG hat sportliche Markenzeichen in der Kreisstadt geschaffen.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Letzter Freilufttitel in Luckenwalde vergeben

Sportliche Betätigung gehörte zum Programm der LLG-Jubiläumsparty in der Fläminghalle.

Quelle: Privat

Luckenwalde. 25 Jahre Leichtathletik-Lauf-Gemeinschaft (LLG) Luckenwalde – dieses runde Vereinsjubiläum wurde natürlich gebührend gefeiert. Der Vorsitzende Jens Abicht begrüßte dazu Vereinsmitglieder und zahlreiche Gäste Anfang Oktober in der Fläminghalle.

Bürgermeisterin unter den Gästen der Geburtstagsfeier

Auch Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) zählte zu den Gratulanten der Jubiläumsfeier. Sie beglückwünschte den Verein zu 25 Jahren ehrenamtlichen Engagements im Sport- und Nachwuchsbereich sowie seiner Entwicklung zu einem Club mit mehreren Sportarten. Die Bürgermeisterin lobte vor allem die Organisation der großen Laufevents durch die LLG. Die Luckenwalder Crosslaufserie und der Turmfestlauf haben sich nach ihren Worten im zurückliegenden Vierteljahrhundert zu einem Markenzeichen der Kreisstadt gemausert.

In der Rückschau auf die vergangenen 25 Jahre fielen Namen wie etwa des Gründungsvorsitzenden Christian Plichta, des langjährigen Vorsitzenden Thomas Lenk oder des unermüdlichen Ehrenmitglieds Wilfried Bernebee. Ihr ehrenamtliches Engagement verdankt der Verein viel. Aber auch der ehemalige Lehrerausbilder Thomas Poller oder Petra Broda vom Luckenwalder Stadtsportamt wurden lobend erwähnt, hatten sie doch ebenfalls immer ein offenes Ohr für den Verein.

LLG-Sportabteilungen präsentieren sich dem Publikum

Mit den Freizeitvolleyballern und den Leichtathleten präsentierten sich dann zunächst die Gründungsabteilungen der LLG den Zuschauern in der Fläminghalle. Der Vereinschronologie folgend liefen anschließend die Inlineskater auf flotten Rädern ein. Und zum Abschluss präsentierten sich Sportlerinnen und Sportler der jüngsten Abteilung, die Rollkunstläufer, dem Publikum. Alle zusammen bildeten zum Finale ein beeindruckendes Bild für die anwesenden Eltern und Gäste.

Nach einer gerade für die jüngeren Mädchen und Jungen durch die Rede beschwerlichen Ruhepause tobten sich viele Sportler bei Staffelspielen aus. Als jedoch der traditionelle Staffelsprint Erwachsene gegen Kids anstand, waren einige Erwachsene nur noch mit Mühe von der Kaffeetafel zu bewegen. Und wie so oft unterschätzten sie anschließend die Kids im Alter von sechs bis 15 Jahren, die ihnen im Schlussspurt unter frenetischem Jubel des Publikums in der Fläminghalle keine Chance ließen.

Nach einer sportlich-musikalischen Vorführung einiger Rollkunstläuferinnen klang die LLG-Jubiläumsfeier bei Kaffee und Kuchen, aber auch mit ungezwungenen sportlichen Angeboten wie Volleyball oder Hochsprung aus. Bleibt zu hoffen, dass die LLG Luckenwalde, die derzeit in der Hauptsache von Eltern geführt wird, der Luckenwalder Umgebung noch viele Jahre die Möglichkeit bietet, sich an Volleyball, Skaten, Rollkunstlauf, Leichtathletik oder vielleicht sogar an neuen Sportarten zu erfreuen.

Die Termine der 35. Crosslaufserie und für den 24. Turmfestlauf in 2017 stehen jedenfalls schon fest.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.