Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Luckenwalder Aushängeschilder

Tischtennis: Seniorenmeisterschaft Luckenwalder Aushängeschilder

Winfried Gessat und Peter Illner, Tischtennis-Oldies von Einheit Luckenwalde, vertraten ihren Heimatverein und den Landesverband bei den Norddeutschen Einzelmeisterschaften der Senioren würdig. Für ein DM-Ticket hat es für sie zwar nicht gereicht, aber Favoriten wurden schon geärgert.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Daniel Schröder (SC Trebbin) am schnellsten

Winfried Gessat (vorn) und Peter Illner.

Quelle: Privat

Luckenwalde. Winfried Gessat und Peter Illner waren wieder Aushängeschilder für ihren Heimatverein Einheit Luckenwalde und den Landesverband Brandenburg bei den Norddeutschen Einzelmeisterschaften der Tischtennis-Senioren in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein). Bei diesen Titelkämpfen wurden die Besten in der Einzelkonkurrenz sowie bei Doppel- und Mixed-Wettbewerben ermittelt. Es ging um Tickets für die Deutschen Meisterschaften.

Für Peter Illner (AK 75+) kam das Aus im Einzel bereits nach der Vorrunde. Nach einem 3:0-Sieg, einer 0:3 sowie einer weiteren knappen 2:3-Niederlage (11:13 im fünften Satz) verpasste der Luckenwalder den Sprung ins Viertelfinale. Er beendete das Turnier auf dem geteilten 9. Platz. Die Brandenburger Doppelpaarung Illner/Koch unterlag im Viertelfinale der Berliner Paarung Gerigk/Rauch 1:3. Dies bedeutete den geteilten 5. Rang. Da es in dieser Altersklasse zu wenige Damen gibt, war für Illner der Wettbewerb beendet.

Winfried Gessat nimmt Turniersieger Zlatko Volk ersten Satz ab

Winfried Gessat (AK 70+) erreichte als Gruppenzweiter das Achtelfinale. Ein 3:1-Sieg über den Berliner Joachim Sax bescherte ihm anschließend den Einzug in die nächste Runde. Im Viertelfinale war dann allerdings Endstation. Eine 1:3-Niederlage gegen den für Hertha BSC Berlin spielenden späteren Turniersieger Zlatko Volk bescherte dem Luckenwalder einen geteilten 5. Platz. Gessat war der Einzige der bis zum Finale dem späteren Titelträger einen Satz abnahm. Volk besiegte im Endspiel Dieter Pätzel (Schleswig-Holstein) mit 3:2.

In der Ü70-Doppelkonkurrenz verlor Gessat mit seinem Partner Sigurd Jakob (Brandenburg) denkbar knapp mit 2:3 die Achtelfinalpartie. Auch hier stand ein geteilter 9. Platz zu Buche. Bei den gemischten Doppeln musste die Paarung Strohmeyer/Gessat (beide Brandenburg) erst im Viertelfinale die Segel streichen. Sie freuten sich über den geteilten 5. Platz.

Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaft ist nächster Höhepunkt

Den nächsten Wettkampfhöhepunkt für die Luckenwalder TT-Senioren gibt es am 23. und 24. April. In der AK 70+ gehen dann mit Wolfgang Migulla, Peter Illner und Winfried Gessat drei Einheit-Sportler bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften als Team für den Tischtennisverband Brandenburg an den Start.

Von Jörg Thinius

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.