Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Luckenwalder Bundesligaringer im Stress

Erster Doppelkampftag der Saison bringt Luckenwaldern Duelle mit Mansfeld und Mömbris/Königshofen Luckenwalder Bundesligaringer im Stress

Erster Doppelkampftag der Saison in der Ringer-Bundesliga. Für die Luckenwalder bedeutet dies nicht nur Reisestress. Sie stehen beim KAV Mansfelder Land auch unter Erfolgsdruck. Am Sonntag wollen sie gegen Mömbris/Königshofen sogar für eine Überraschung.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Trebbiner Handballer setzen auf einen Sieg

LSC-Ringer Damian Hartmann (75 kg/Greco) nach seinem 15:0-Überlegenheitssieg über Kristof Banczyk im Duell gegen Schifferstadt. Der Held der Vorwoche fällt jedoch an diesem Wochenende erkrankt aus.

Quelle: Foto: Nessler

Luckenwalde. Bundesligaringer haben am Wochenende Stress. Der erste Doppelkampftag der noch jungen Saison steht auf dem Programm. Die Sportler des 1. Luckenwalder SC sind zunächst am Samstagabend beim KAV Mansfelder Land in Eisleben (Sachsen-Anhalt) zu Gast. Nicht einmal 24 Stunden später sind sie dann Gastgeber für die Riege der RWG Mömbris/Königshofen. Der Kampf in der Luckenwalder Fläminghalle beginnt am Sonntagnachmittag zur besten Kaffeezeit um 15 Uhr.

Die sportliche Marschrichtung der LSC-Ringer ist klar. Sie werden alles daran setzen, um den zweiten ostdeutschen Vertreter in der Bundesliga auf Abstand zu halten. Wollen die Luckenwalder ihr Saisonziel, Einzug in die Meisterrunde erreichen, müssen sie am Samstagabend beim KAV Mansfelder Land die Matte als Sieger verlassen.

Nach dem ersten Kampftag der Saison ist die reale Stärke der Bundesligateams schwer einzuschätzen. Die Luckenwalder trennten sich am vorigen Sonnabend vom VfK Schifferstadt in eigener Halle 13:13-Unentschieden. Den erhoffte Auftaktsieg gab es nicht. Nach zehn Kämpfen mussten die Luckenwalder sogar froh sein, nicht verloren zu haben. Damian Hartmann rettete unter dem Jubel der Zuschauer in der Fläminghalle mit einem 15:0-Überlegenheitssieg über Kristof Banczyk im letzten Duell des Abends den Gastgebern das Unentschieden. An diesem Wochenende fehlt er den Luckenwaldern. Hartmann ist krank.

Ganz so spannend wie zuletzt soll es am Samstagabend in Eisleben aus Sicht der Luckenwalder nicht zu gehen. Die Gäste setzen auf Sieg. Unterschätzen werden die Luckenwalder die Mansfelder nicht. „Sie werden garantiert anders stellen, als bei ihrer 3:18-Niederlage in der Vorwoche in Köllerbach“, sagt LSC-Trainer Jörn Levermann.

Im Heimkampf gegen Mömbris/Königshofen wollen die Luckenwalder Ringer am Sonntag sogar überraschen. „Den einen verlorenen Punkt aus dem Unentschieden gegen Schifferstadt müssen wir uns ja wieder zurückholen“, sagt Levermann.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.