Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Luckenwalder Goldfischer

Rettungssport: Landesmeisterschatten Luckenwalder Goldfischer

Fast alle Landesmeistertitel bei den Rettungsschwimmern bleiben in den Händen der Luckenwalder Aktiven. Außerdem können die Gastgeber noch auf zahlreiche Startplätze für die Deutschen Meisterschaften im Herbst in Würzburg hoffen.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Letzte Chance auf ein Ticket nach Rio

In der Luckenwalder Fläming-Therme wurden am Wochenende die Landesmeister der Rettungsschwimmer ermittelt.

Quelle: Privat

Luckenwalde. Erfolg auf ganzer Linie. Die Rettungsschwimmer des DLRG-Stadtverbandes Luckenwalde wurden am Wochenende ihrer Favoritenrolle bei den Landesmeisterschaften in der Fläming-Therme gerecht. Als Gastgeber fischten die Luckenwalder fast alle Titel aus dem Becken.

Änderung im Regelwerk

Nach einer Änderung des Regelwerkes – die Sportler müssen seit diesem Jahr nicht mehr die Herz-Lungen-Wiederbelebung an einer Puppe durchführen, sondern alle zwei Jahre ihren Rettungsschwimmerschein in einer Prüfung bestätigen – begannen die Landesmeisterschaften am Samstag mit den Einzelwettkämpfen. Teams aus Cottbus, Barnim, Oder-Spree und Luckenwalde waren am Start. Insgesamt nahmen 140 Sportler an den Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen teil. Die Titelträger qualifizierten sich direkt für die Deutschen Meisterschaften. Weitere DM-Startplätze werden über ein Punktesystem vergeben. Der Nachwuchs ging als Erste ins Becken. Dabei wurde Jette Brunkow als Zehnjährige in der AK 12-Wertung Vierte. Die jüngsten Sportlerinnen stellten sich mit neun Jahren der Konkurrenz.

Besonders erfolgreich schwamm Lara Buchner. Sie verbesserte in der Altersklasse 13/14 auf allen drei Wettkampfstrecken die Veranstaltungsrekorde um bis zu drei Sekunden. Auch Max Stern stellte einen Veranstaltungsrekord in dieser Altersklasse auf.

Am Sonntag wurden die Landesmeisterschaften mit den Staffelwettbewerben abgeschlossen. Hier belegten die Luckenwalder Mädchen der Altersklasse 10 den 3. Platz der AK 12-Gesamtwertung. „Das Niveau im Land Brandenburg ist deutlich gestiegen“, zog Luckenwaldes DLRG-Vorsitzender Daniel Kuhrmann Bilanz. „Unsere Rettungsschwimmer besetzen weiterhin in fast allen Altersklassen die vordersten Podiumsplätze. Die Ergebnisse machen uns Mut für die Deutschen Meisterschaften im Herbst.“

Gute Zeiten sprechen für sich

Alle Trainer waren mit den Ergebnissen der Landesmeisterschaften zufrieden, auch die Zeiten sprechen für sich. Sie zeigen, dass die Sportler auf dem richtigen Weg sind. Nun drücken die Luckenwalder die Daumen, dass sich noch möglichst viele Sportler für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren können. Bis dahin wird an Technikfehlern, die am Wochenende aufgetreten sind, gearbeitet, um diese abzustellen.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.