Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Luckenwalder übernehmen Tabellenführung

Ringen/1. Luckenwalder SC Luckenwalder übernehmen Tabellenführung

Hoher Sieg für die Luckenwalder Oberligaringer im ersten Heimkampf der Saison. Das Duell war schon an der Waage entschieden. 36:0 hieß es für den LSC gegen verletzungs- und urlaubsbedingt geschwächte Gäste der KG Lübtheen II, die nur mit sechs Ringern antraten. Dennoch mussten die Zuschauer ihr Kommen nicht bereuen.

Voriger Artikel
Märkische Golden Girls
Nächster Artikel
Erkundungstour mit der Pressluftflasche

Die Oberligaringer des 1. Luckenwalder SC haben vorerst die Tabellenführung in der Staffel Nord übernommen.

Quelle: Michael Fiedler

Luckenwalde. Die Oberligaringer des 1. Luckenwalder SC haben ihren zweiten Saisonkampf gewonnen und vorerst die Tabellenführung in der Nordstaffel übernommen. Der Sieg gegen die zweite Mannschaft der KG Lübtheen stand allerdings am Samstagabend bereits nach dem Wiegen fest. Ein 36:0 stand zu diesem Zeitpunkt im Protokoll. Verletzungs- und urlaubsbedingt ließen die Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern am Sonnabend drei Gewichtsklassen unbesetzt.

Viel Spektakel in der 86-Kilo-Freistilklasse

Dennoch erlebten die 140 Zuschauer in der Luckenwalder Jahnsporthalle einen ansprechenden Abend. „Unsere Kämpfe wollten wir optimal gestalten“, sagte LSC-Trainer Jesko Schröter. Dies ist den Luckenwaldern gelungen. Sie setzten sich nach den sechs Kämpfen mit 28:5 durch. Das spektakulärste Duell des Abends gab es in der Freistil-Gewichtsklasse bis 86 Kilogramm. Hier unterlag der Luckenwalder Shamo Ali Jahuar seinem Kontrahenten Jonas Fentzahn knapp mit 16:18 nach Punkten. Die LSC-Routiniers Thomas Berger (66/F) und Felix Menzel (71/Greco) setzten sich souverän durch. Auch Mannschaftskapitän Steven Müller, der für die 80-Kilo-Greco-Kategorie kräftig abkochte, belohnte sich mit einem Schultersieg.

Top-Duelle der Liga stehen den Luckenwaldern noch bevor

Die Luckenwalder Oberligaringer treten nun als Tabellenführer der Oberliga-Nordstaffel nach einer Woche Kampfpause am 23. September beim ärgsten Verfolger, 1. Henningsdorfer RV, an, bevor es am 7. Oktober zu einem weiteren Spitzenduell gegen die WKG Salzgitter in der heimischen Fläminghalle kommt.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.