Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Luckenwalder verschenken Punkte fahrlässig

Luckenwalder Handballer verlieren Punktspiel in Belzig mit 28:32 Luckenwalder verschenken Punkte fahrlässig

Eine schlechte Chancenverwertung und schwache 15 Minuten am Spielende sind die Ursachen für die Auswärtspleite der Luckenwalder Verbandsligahandballer beim Aufsteiger in Belzig. Ratlos waren die Gäste nach der Partie.

Luckenwalde. Nach erfolgreichem Meisterschaftsstart mit einem 28:25-Heimsieg gegen Friedland und einer anständigen Leistung im Landespokal, hier besiegten die Luckenwalder Handballer den gastgebenden Landesliga-Vertreter Elsterwerda 28:27 und zogen sich gegen Teltow/Ruhlsdorf mit 19:24 achtbar aus der Affäre, verloren sie am Sonntag ihr erstes Auswärtspunktspiel beim Aufsteiger MBSV Belzig mit 28:32. Eine unnötige Niederlage, denn die Gäste hatten bis Mitte der zweiten Halbzeit alles im Griff.

Aus einer stabilen Deckung heraus übernahm die HVL-Sieben von Beginn an die Führung. Der MBSV hatte zu diesem Zeitpunkt wenig entgegenzusetzen. Erst eine Verletzung von HVL-Kreisläufer Oliver Much und mehrere Zeitstrafen ließen die Gastgeber besser ins Spiel kommen. Mit einem 14:10-Vorsprung gingen die Luckenwalder in die Halbzeitpause. „Wir hätten zu diesem Zeitpunkt schon höher führen müssen“, erklärte HVL-Coach Reiner Schulz. Seine Schützlinge waren wieder fahrlässig in der Chancenverwertung. Auch nach der Pause bestimmten die HVL-Männer die Partie. Aber ab der 45. Minute lief beim HVL nichts mehr. Vor der Kulisse einer gut gefüllten Albert-Baur-Halle bekamen die Gastgeber nun Oberwasser. Die HVL-Sieben kam nicht mehr aus dem Tief heraus und verlor 28:32. „Die letzten 15 Minuten müssen wir aufarbeiten. Jetzt sind wir erst einmal ein wenig ratlos“, erklärte HVL-Kapitän Much nach dem Spiel.

Von Frank Neßler

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Luckenwalde
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.